Investment für Baby Sweets

Foto: Baby Sweets GmbH

Die bmp Ventures AG  („bmp“) und GMPVC German Media Pool („GMPVC“) investieren eine 7-stellige Summe in die Baby Sweets GmbH. Baby Sweets ist ein Onlineshop für ausgefallene Babykleidung und -accessoires. Das Investment stammt aus dem vom bmp verwalteten IBG Risikokapitalfonds III (IBG). Zusätzlich beteiligte sich GMPVC hauptsächlich mit einem TV-Werbebudgets eines namhaften deutschen Privatsenders. Mit dem Investment soll die technische Weiterentwicklung des mobilem Shops und der mobilen Apps sowie die Optimierung von Lagerprozessen umgesetzt werden. Außerdem verlagerte das Startup seinen Unternhemnssitz von Leipzig nach Zöschen bei Leuna (Sachsen-Anhalt).

Von der Online-Community zum Online-Händler

Das Unternehmen wurde 2016 gegründet und diente zu Beginn als Online Community für Mütter und Familien. Das junge Unternehmen wusste die hohen Reichweitenpotentiale von Social Media Plattformen zu nutzen, sodass sich Baby Sweets zu einem innovativen marktfähigen Online-Händler entwickelte. Tino Hartmann, einer der beiden Gründer und Geschäftsführer von Baby Sweets, zur Unternehmenshistorie:

„Als Online-Community mit hoher Reichweite haben wir frühzeitig auf Basis direkter Kooperationen mit passenden Online-Händlern erste Umsätze aus affiliate-basierten Provisionszahlungen generiert. Ende 2016 haben wir dann bereits beschlossen, über den Onlineshop direkt ins E-Commerce-Geschäft einzusteigen und dabei voll auf die intelligente Verknüpfung von mobilen Anwendungen und Apps sowie von Social Media zu setzen. Nach nur 24 Monaten haben wir heute alleine auf Facebook 380.000 Follower und erreichen mit unseren eigenen Beiträgen durchschnittlich über 2 Millionen Personen pro Woche. Mit diesem schnellen Wachstum haben wir den Grundstein für die nächsten größeren Schritte gelegt und wollen mit dem Investment den Ausbau der technologischen und logistischen Prozesse weiter vorantreiben.“

Wachstumspotentiale

Neben der technischen Weiterentwicklung ergibt sich für Baby Sweets ein Wachstumspotential auch aus der Weiterentwicklung des Sortiments. Das Unternehmen vertreibt bislang vorrangig Produkte kleinerer sowie renommierter, internationaler Marken mit ausgefallenen Artikeln hoher Qualität. Ende März 2018 hat es begonnen, sein Sortiment durch eigene Babymode zu erweitern. Seitdem hat Baby Sweets sechs Kollektionen auf den Markt gebracht. Die eigenen Kollektionen lassen die Geschäftsführer in Deutschland oder der EU produzieren, wodurch sie eine bessere Qualität garantieren können. Dadurch versprechen sie sich einen Mehrwert für ihre Kunden.

„Unser Ziel ist es, Baby Sweets über seine Eigenkollektionen als exklusiven Marken-Shop mit hohem Qualitätsstandard in dem attraktiven Markt zu etablieren“, ergänzt der zweite Gründer und Geschäftsführer Tom Wachsmann.

Laut der Pressemitteilung der bmp sehen Experten alleine für Deutschland im Babymodemarkt ein Umsatzvolumen von etwa 1,2 Mrd. EUR p.a. bei einem jährlichen Wachstum von etwa 2,7%. Entsprechend groß und fragmentiert ist auch die Zahl der bereits vorhandenen Wettbewerber. Baby Sweets habe mit seinem Social Media Erfolg bewiesen, dass sie es verstanden haben in einem attraktiven Markt ihre Zielgruppe anzusprechen. Aljoscha Kaplan, Geschäftsführer bei GMPVC:

„Aus der im Oktober beginnenden TV- Werbekampagne bei einem namhaften deutschen Privatsender erwarten wir einen weiteren, signifikanten Kick für die Etablierung von Baby Sweets als Marke und für die Gewinnung neuer Zielgruppen.“

Standortpotentiale

Zur Optimierung von Logistik-Prozessen verlegte die Baby Sweets GmbH ihren Standort nach Zöschen, nahe Leuna in Sachsen-Anhalt. Das Unternehmen hat dort ein Objekt mit 1500m² Lagerfläche sowie über 300m² Bürofläche bezogen.

„Aufgrund seiner Nähe zu Halle und Leipzig, zum 10km entfernten DHL Hub und der direkten Anbindung an die A9 ist Leuna ein Standort in Sachsen-Anhalt, der für Unternehmen als Arbeitgeber attraktiv gelegen ist und ideale Rahmenbedingungen mit hohen Logistikanforderungen bietet. Die von uns bereitgestellten Mittel aus dem IBG Fonds wird Baby Sweets für die weitere Optimierung seiner logistischen Prozesse einsetzen, damit die Produkte auch zügig zum Kunden kommen“, sagt David Stuck, Investment Manager bei bmp, zur Sitzverlegung des Unternehmens.

Über die IBG-Fonds 

Die IBG-Fonds mit Sitz in Magdeburg sind die Risikokapitalfonds des Landes Sachsen-Anhalt. Die IBG-Fonds stellen jungen innovativen Technologieunternehmen (Seed und Startup) mit nachhaltigem und überdurchschnittlichem Wachstumspotential und Sitz/Betriebsstätte in Sachsen-Anhalt Beteiligungskapital zur Verfügung.

Über bmp Ventures

Mit einem Erfahrungshintergrund von über 250 Beteiligungen aus fast allen Technologiesegmenten, von denen der überwiegende Teil der Frühphase zuzurechnen ist, zählt bmp zu den erfahrensten Venture Capital Investoren in Deutschland. Neben direkten Beteiligungen hat bmp u.a. Risikokapitalfonds für die KfW Bankengruppe und die DEG – Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft verwaltet.

Über German Media Pool (GMPVC) 

Die GMPVC German Media Pool mit Sitz in Berlin ist Deutschlands führender unabhängiger Media- for-Equity-Investor und vernetzt stark wachsende E-Commerce-und Consumer-Unternehmen mit führenden Mediengruppen. Als Cross Media Fonds stellt GMPVC Medialeistungen im Auftrag seiner TV-, Radio-, Out-of-Home- und Print-Partner bereit.

Quelle und weitere Informationen: Pressemitteilung bmp