NorcSi – Seed-Investment für Tech-Startup

Das Tech Startup NorcSi mit neuem Sitz in Halle (Saale) hat seine erste Finanzierungsrunde abgeschlossen. Die bmp Ventures AG investiert mit dem IGB Fonds in die Entwicklung von Silizium-Elektroden für Lithium-Ionen-Akkus. Die Höhe der Summe ist nicht bekannt. 

Innovative Lösung für den Ausbau der Elektromobilität

Die Elektromobilitätsbranche sucht noch immer nach Lösungen, um die Reichweite von Energiespeichern zu erhöhen. Dieser Herausforderung stellt sich das Startup NorcSi. Das Team hat eine innovative Technologie zur kostengünstigen Herstellung von Silizium-Elektroden für zukünftige Akkugenerationen entwickelt.

„Mit unserer patentierten Technologie erreichen wir bereits heute im Labor eine Steigerung der Energiedichte von Lithium-Ionen-Akkus um den Faktor zwei bis drei“, erläutert Dr. Charaf Cherkouk einer der Gründer der NorcSi GmbH. „Silizium ist ein sehr guter Rohstoff, der umweltunbedenklich und hochverfügbar ist“, erläutert Mitgründer Dr. Marcel Neubert und ergänzt: „Die Akkus werden damit nicht nur leistungsfähiger, sondern auch deutlich kostengünstiger in der Herstellung“. 

Die Finanzierung der bmp Ventures AG mit Mitteln der IBG-Fonds soll die Skalierung der patentierten Technologie im industriellen Format ermöglichen. Diese soll in ein bis zwei Jahren erfolgen.

„Neben Elektrofahrzeugen sehen wir mit der NorcSi-Technologie überall dort Potenziale, wo es um Gewichtsreduktion und Reichweite geht und sind damit in absoluten Zukunftsmärkten unterwegs“, so David Stuck, Investment Manager der bmp Ventures AG.

Mit der Ansiedlung an den Weinberg Campus in Halle (Saale) fließt nicht nur erstes Kapital an die NorcSi GmbH, sondern das Unternehmen kann auch das bestehende Forschungsnetzwerk um weitere leistungsstarke Forschungspartner erweitern. 

Aktuell fertigt die NorcSi GmbH Referenzbatterien für umfangreiche Test zur Leistungsfähigkeit und Haltbarkeit. Gleichzeitig werden die Ergebnisse parallel in einem vor-industriellen Produktionsprozess übertragen, sodass bereits im kommenden Jahr erste Silizium-Anoden an Referenzkunden für die industrielle Erprobung ausgeliefert werden können.

Über NorcSi

Die NorcSi GmbH entwickelt innovative Hochleistungselektroden für den Einsatz in Lithium-lonen-Batterien. Das in Zusammenarbeit mit dem Helmholtzzentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) sowie der TU Bergakademie Freiberg (TU BAF) entwickelte Verfahren erlaubt es NorcSi leistungsfähiges Silizium in Anoden einzusetzen. Dabei wird das Problem der Volumenzunahme von Siliziumkristallen beim Ladevorgang durch nanostrukturierte Siliziumschichten umgangen.

Über die IBG Fonds

Die IBG-Fonds mit Sitz in Magdeburg sind die Risikokapitalfonds des Landes Sachsen-Anhalt. Die IBG-Fonds stellen innovativen Unternehmen mit nachhaltigem und überdurchschnittlichem Wachstumspotential und Sitz/Betriebsstätte in Sachsen-Anhalt Beteiligungskapital zur Verfügung. Anfang 2017 hat die IBG den neuen Risikokapitalfonds RKF III mit einem Volumen von 84 Mio. EUR aufgelegt. Der Fonds ist durch Mittel des Landes und der Europäischen Union finanziert und investiert in innovative Unternehmen in Sachsen-Anhalt in den Unternehmensphasen Seed, Startup und Wachstum. Die IBG-Fonds werden durch die bmp Ventures AG gemanagt.

Über bmp Ventures

Mit einem Erfahrungshintergrund von über 250 Beteiligungen aus fast allen Technologiesegmenten, von denen der überwiegende Teil der Frühphase zuzurechnen ist, zählt bmp zu den erfahrensten Venture Capital Investoren in Deutschland. Neben direkten Beteiligungen hat bmp u.a. Risikokapitalfonds für die KfW Bankengruppe und die DEG – Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft verwaltet. Aktuell managt bmp die IBG-Fonds in Sachsen-Anhalt und den Frühphasenfonds Brandenburg. bmp verfügt über rund 20 Mitarbeiter an den Standorten Berlin und Magdeburg.

Hier geht’s zur Pressemitteilung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen