mycrocast: Audio Streaming Plattform aus Magdeburg erhält Seedfinanzierung

mycrocast ist eine kostenfreie Plattform, die es jedem per Smartphone ermöglicht, Audio Inhalte zu erstellen oder zu konsumieren. Foto: Investforum

Das Startup mycrocast erhält 200.000 Euro von drei Business Angels, zu denen auch Hartmut Ostrowski, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Bertelsmann AG, gehört. Mit dem Kapital soll das Wachstum vorangetrieben und in Personal investiert werden.

Profi Sportvereine und Eventveranstalter als erste Kunden

Das Magdeburger Unternehmen wurde 2018 von Marcel Heße und Sven Beeckmann gegründet und bietet eine offene Audio Streaming-Plattform an. NutzerInnen können per Smartphone oder Tablet Audioinhalte einfach erstellen und konsumieren. Vor allem im Sportbereich finden sich viele Anwendungsfälle. KundInnen des Startups wie die Bundesligavereine Werder Bremen, Union Berlin, SC Freiburg und der heimische Drittligist 1. FC Magdeburg, nutzen mycrocast, um ihren Fans eine kostenlose, emotionale Live-Berichterstattung zu bieten. In Zeiten von Corona ein wichtiges Instrument der Fan Bindung. NutzerInnen können ebenfalls Spiele oder Veranstaltungen live kommentieren und darüber eine eigene Community aufbauen. Sportvereinen steht durch die Plattform ein weiterer Werbekanal für ihre Sponsoren zur Verfügung, sodass zusätzliche Einnahmen generiert werden.

 „Ich freue mich, in das junge Feld des Audio Streamings investiert zu haben“,sagt Business Angel Hartmut Ostrowski.

Vereine anderer Sportarten aus dem In- und Ausland gehören ebenfalls zur Kundschaft der Magdeburger. Bereits jetzt erreicht mycrocast über 25.000 NutzerInnen und baut neben dem B2B-Segment seine Plattform für EndnutzerInnen aus. „Unser Ziel ist es, dass mycrocast das YouTube für nutzergenerierte Audio-Inhalte wird“, beschreibt Gründer und CEO Marcel Heße seine Vision. Mit mycrocast Snips wird demnächst ein Feature gelauncht, mit dem, ähnlich wie bei TikTok, kurze Audioinhalte erstellt und geteilt werden können.

mycrocast wurde bisher durch eigenes Kapital der Gründer und Fördermittel des Landes Sachsen-Anhalt entwickelt und durch den Investforum Startup-Service unterstützt.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen