Morpheus Space – Von Dresden in den Orbit, und dann nach Los Angeles

Photo by Jeremy Bishop on Unsplash

Vor kurzem hat das Dresdener Tech Startup Morpheus Space bekannt gegeben, dass sie Teil des neuen Techstars Starburst Space Accelerator Programms in Los Angeles sind. Das Startup entwickelt eine spezielle Antriebstechnik für Nano-Sateliten. Auf das Team warten nun drei Monate Mentoring-Programm, unter anderem Seite an Seite mit ExpertInnen der NASA und der der US Air Force. 

Das Techstars Starbust Space Accelerator Programm

Vor den Mitgründern Daniel Bock, István Lőrincz und ihrem Team liegen spannende 3 Monate. Für diese Zeit haben sie ihr Büro in Dresden gegen einen Schreibtisch in Los Angeles getauscht. Sie sind Teil der ersten Kohorte des Techstars Starbust Space Accelerator Programms. Bei einer Akzeptanzrate von unter 2% hat sich das Startup gegenüber hunderten Bewerbungen aus der ganzen Welt durchsetzen können. Morpheus Space mit seinen innovativen Produkten und seinem Businessmodell überzeugt.

Techstars und Starburst wollen gemeinsam Startups aus dem Bereich Luft- und Raumfahrt fördern und die nächste Generation der Space Technologie Unternehmen voran bringen. Dafür arbeiten die US-Unternehmen eng mit den größten Vertretern in der Luft- und Raumfahrt Branche zusammen: NASA’s Jet Propulsion Laboratory, Lockheed Martin, Maxar Technologies, SAIC, Israel Aerospace Industries North America (IAI North America), und die U.S. Air Force, mit Unterstützung der The Aerospace Corporation sind an dem Mentorship-Programm beteiligt.

Neue Geschäftsbeziehungen und Partnerschaften im Herzen Kaliforniens

Für das Dresdener Startup, dass sich 2018 aus der TU-Dresden heraus gegründet hat, ist das eine optimale Umgebung. Sie werden in den kommenden drei Monaten neue Partnerschaften und
weitere internationale Geschäftsbeziehungen eingehen.

„Das Techstars Starburst Accelerator Programm bietet uns die einzigartige Möglichkeit eine
mehrjährige Geschäftsentwicklung innerhalb von nur drei Monaten zu erzielen. Unterstützt
werden wir bei dieser „Geschäftsentwicklung auf Steroiden“ von über 100 führenden Mentoren aus der Raumfahrtbranche und dem amerikanischen Startup Ökosystem.“, erklärt Daniel Bock in einem Statement für Startup Mitteldeutschland.

Das Startup möchte sich mit ihren Raumfahrtprodukten auf dem amerikanischen Markt etablieren und
so viel wie möglich von dem einzigartigen und hocheffizienten Startup Umfeld im Herzen
Kaliforniens zu lernen. Außerdem werden sie vor Ort ihr internationales Netzwerk zu Kunden und Partnern weiter ausbauen.

„Wir führen hier auch tiefgehende Gespräche mit u.a. den größten US Investoren, sodass Deutschland nicht weiter den Anschluss verliert und zukünftig wieder deutsche High-Tech Unternehmen global eine Rolle spielen.“, betont Daiel Bock.

In den nächsten drei Monaten wird das Morpheus Space Team gemeinsam mit neun weiteren internationalen Startups aus der Branche auf den Demo Day am 16. Oktober in Los Angeles vorbereitet. Via Twitter können Interessierte den Prozess des Teams aus Dresden in den kommenden Wochen verfolgen.

Über Morpheus Space

Morpheus Space produziert die weltweit kleinsten und effizientesten Ionenstrahlantriebe für Satelliten. Sechs Antriebe befinden sich momentan im Erdorbit und konnten deren neuartigen Technologien bereits erfolgreich im Weltraum demonstrieren. Weiterhin wird Morpheus Space zusätzliche Software-Services zur Verfügung stellen, welche die Steuerung von Satelliten im All intelligent machen wird. Gesamte Satelliten-Netzwerke können damit zukünftig im Orbit mit nur einem Knopfdruck gesteuert oder neu ausgerichtet werden.

Die innovativen Satellitenantriebe verleihen der stark wachsenden Nano-Satelliten Industrie die notwendige Mobilität und Flexibilität. Sie ermöglichen es, die „Ressource Weltraum“ nachhaltig zu nutzen. Morpheus Space bietet Satellitenbetreibern und Satellitenherstellern die Möglichkeit, sich vor Kollisionen zu schützen sowie ausgediente Satelliten sicher in der Erdatmosphäre verglühen zu lassen, um den Zugang zum Weltraum weiterhin aufrecht halten zu können und um ausreichend Platz für die neusten Technologien im dichtbesiedelten Erdorbit zu bieten.

Über Techstars

Techstars ist ein weltweites Netzwerk, das Unternehmern zum Erfolg verhilft. Die Gründer von Techstars treten in Kontakt mit anderen Unternehmern, ExpertInnen, MentorInnen, Alumni, InvestorInnen, Community-Leadern und Unternehmen, um ihr Unternehmen zum Wachstum zu verhelfen. Techstars verfügt über drei Geschäftsbereiche: Start-up-Programme, Mentoring-Driven Accelerator-Programme und Innovationspartnerschaften von Techstars. Das Accelerator-Protfolio von Techstars umfasst mehr als 1.700 Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von 18 Milliarden US-Dollar.

Über Starburst

Starburst ist ein Innovationskatalysator in der Luft- und Raumfahrtindustrie. Es ist der erste globale Aerospace Accelerator, der Unternehmen mit Startups zusammenbringt und gleichzeitig strategische Wachstumsberatung für Startups und Unternehmen anbietet. Mit Büros in Los Angeles, Paris, Montreal, München, San Francisco und Singapur hat das Team ein Ökosystem von Schlüsselpersonen in der Luft- und Raumfahrtindustrie aufgebaut, darunter über 4000+ Start-ups. Jedes Jahr veranstaltet Starburst zahlreiche internationale und nationale Veranstaltungen, die die Innovatoren der Luft- und Raumfahrt zusammenbringen und Innovationen auf internationalen Luftfahrtmessen in den Mittelpunkt stellen.