Vorentscheid für größten Innovationswettbewerb in China

Wettbeweb

Die „2nd China (Shenzhen) Innovation & Entrepreneurship International Competition” (IEIC)findet am 22. März 2018 in Berlin statt. Bis zum 28. Februar 2018 können sich interessierte Unternehmen noch bewerben. Eine unabhängige Jury wählt aus allen Bewerbern die 20 überzeugendsten aus.

Zu gewinnen gibt es einmal den Ersten Preis der mit 100.000 RMB dotiert ist (etwa 12.750 Euro). Die beiden Gewinner eines Zweiten Preises können sich über jeweils 50.000 RMB freuen (ungefähr 6.375 Euro). Drei Gewinner können einen dritten Preis mit je 30.000 RMB (etwa 3.825 Euro) gewinnen. Die 10 Besten fliegen im April zum Finale nach China, um dort den Innovationsstandort Deutschland und Europa zu repräsentieren. Sie treten gegen die Finalisten aus Toronto, Boston und dem Silicon Valley, Tel Aviv, Tokio und Sydney sowie aus London und Stockholm an.

Wer kann mitmachen?

Für den Wettbewerb können sich kleine und mittlere Unternehmen aus ganz Europa bewerben, die einen der folgenden Schwerpunkte abdecken:

● IT & Internet of Things (IoT)

● Elektronische Wissenschaften & Technologien inkl. Künstliche Intelligenz (KI)

● Bio- & Life Science Technologien inkl. Krebsforschung

● Moderne Fertigungstechnologien & neue Materialien

● Energiegewinnung mit Fokus auf Ressourcen- und Umweltschutz

 

Über Greenbox Global Holding

Die Greenbox Global Holding setzt sich dafür ein, dass Berlin als dynamischer Startup- und Tech-Standort in diesem internationalen Wettbewerb eine führende Rolle einnimmt und eine langfristige Zusammenarbeit zwischen deutschen und europäischen Startups sowie führenden Industriepartnern in Shenzhen entsteht.

Die Greenbox Global Holding GmbH ist ein international agierendes Unternehmen mit Sitz in Berlin, das Global Player und Start-ups aus den Bereichen Infrastruktur und Energie zusammenbringt, um innovative Smart-City-Lösungen zu entwickeln. Kunden der Greenbox Global Holding GmbH sind Energie- und Infrastruktur- unternehmen, Städte und Gemeinden, die den Innovationsbedarf im Hinblick auf Klimaschutz, Infrastrukturentwicklung, Energieversorgung und Digitalisierung erkannt haben.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*