Startup Jobs: Was macht eigentlich ein/e Office- und Feelgoodmanager:in?

CEO, CTO oder CFO sind geläufige Abkürzungen für Jobprofile in der Startup-Welt. Doch was sind ihre Aufgaben? Welchen Herausforderungen widmet sich ein/e UX-Designer:in? Und was ist eigentlich ein/e Feelgoodmanager:in? In unserer Reihe „Startup Jobs“ stellen wir euch anhand vier Fragen regelmäßig die Anforderungen und Tätigkeiten ausgewählter Jobprofile aus der Startup-Welt vor.

Du erkennst dich in einem Jobprofil wieder und bist auf der Suche nach neuen Herausforderungen? Dann durchstöber ruhig mal unser Jobboard. Hier findest du regelmäßig neue und spannende Jobangebote von Startups aus der Region! Heute schauen wir mal wieder genauer hin und wollen wissen: Was macht eigentlich ein/e…

Office- & Feelgoodmanager:in?

Als Office-Manager:in bist du die direkte Schnittstelle zwischen Team und Management und beinahe in alle Arbeitsbereiche des Unternehmens eingebunden. Das Anforderungsprofil unterscheidet sich dabei je nach Größe und Struktur deines Unternehmens. Nebenbei sorgst du als Feelgoodmanager:in für ein respektvolles, positives und produktives Arbeitsklima und fungierst als Ansprechperson bei Konflikten.

1. Wie sieht dein Arbeitsalltag aus?

Du bist die Schaltzentrale, bei der alle Leitungen zusammenlaufen und bringst dich und dein Team auf den neusten Stand, indem du die Anrufe und E-Mails checkst, die nach deinem gestrigen Feierabend noch eingegangen sind. Dann sind die Termine dran, die du für das Management stellvertretend im Blick behältst und koordinierst. Für externe Gäste stellst du den ersten Kontaktpunkt dar, nimmst diese in Empfang und stehst für offene Fragen bereit.

Als Feelgoodmanager:in behältst du auch den Posteingang im Auge und verteilst bei Bedarf die Post im Haus. Bei Reparaturen, die anfallen, bist du ebenfalls Ansprechperson No. 1 für externe Dienstleister:innen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass du das große Ganze stets im Blick behältst und in deinem Arbeitsbereich für möglichst reibungslose Abläufe und eine klare und eindeutige Kommunikation sorgst. 

Darüber hinaus hast du als Feeldgoodmanager:in immer ein offenes Ohr für deine Kolleg:innen. Im besten Fall gehört Humor zu deinen Stärken und in Kombination mit deinem offenen und herzlichen Charakter sorgst du ab und an auch für eine gelungene Ablenkung vom Office-Alltag. Das Teamgefühl stärkst du mit Teamevents, die du regelmäßig organisierst. Da kein Tag wie der andere ist, warten auf dich täglich neue Herausforderungen.

2. Welche Ziele setzt du dir für das Unternehmen?

Als Office- und Feelgoodmanager:in sorgst du dich um das Wohlergehen deiner Kolleg:innen und für eine reibungslose Kommunikation zwischen dem Management und dem Team. Kommunikation ist Key, daher helfen dir die richtigen digitalen Tools und deine kommunikativen Softskills, um alle auf dem neuesten Stand zu halten, mal für Ablenkungen zu sorgen und das Unternehmen nach außen bei Anfragen oder Besuchen stellvertretend und professionell zu vertreten.

3. Was sind deine wichtigsten Skills?

Du bist ein Kommunikationsprofi und beweist Fingerspitzengefühl und Empathie im kommunikativen Umgang mit deinen Kolleg:innen und Externen, bist hilfsbereit, offen und höflich. Professionelles Englisch ist ein zusätzlicher Bonus, um auch die Kommunikation mit internationalen Geschäftskund:innen und -kolleg:innen erfolgreich zu meistern. 

Mit deinem Organisationstalent behältst du alle Korrespondenzen und Termine stets im Überblick, dabei lässt du dich auch in stressigen Situationen lässt du dich nicht unterkriegen. 

4. Welche Tools erleichtern dir den Arbeitsalltag?

Slack

Slack ist deine Schaltzentrale. Hier werden Informationen ausgetauscht, kurze Statusmeldungen übermittelt und Memes für die gute Laune verbreitet. Unterschiedliche Channels erleichtern dir die Kommunikation und sorgen dafür, dass du für jedes Anliegen immer den geeigneten Arbeitskreis erreichst.

Trello

Mit Trello behältst du den vollen Überblick über deine Tages-, Wochen- oder Monatsaufgaben. Das Projektmanagement-Tool funktioniert nach dem Kanban-Prinzip. Innerhalb von Trello kannst du unterschiedliche „Boards“ anlegen und gezielt für einzelne Personen oder Abteilungen freigeben. In einem Board kannst du dir dann Kacheln mit Aufgaben, Informationen oder Links aufbauen. Das können Guides sein, wichtige Links oder Kontakte. So lassen sich beispielsweise Informationen für neue Mitarbeiter oder das Onboarding hinterlegen.

Asana

Als Office-Manager:in musst du oft mehrere Aufgaben gleichzeitig erledigen und dabei stets den Überblick bewahren. Asana unterstützt dich bei der Organisation, Verfolgung und Verwaltung deiner täglich anfallenden Aufgaben. Innerhalb von Projekten kannst du mit Teammitgliedern zusammenarbeiten, Aufgaben vereinbaren und Deadlines setzen.  

Eventbrite

Als Feelgoodmanager:in liegt dir der Teamspirit besonders am Herzen. Mit Eventbrite hast du immer die passende Veranstaltung für das nächste Teamevent parat und einen Überblick über die breite Auswahl an Veranstaltungen. Das Tool erspart dir eine Menge Zeit, wenn du auf der Suche nach der richtigen Veranstaltung für dein Team bist und direkt die Tickets buchen möchtest.

Jetzt bewerben! 

Besonders Startups suchen immer wieder nach Feelgoodmanager:innen, wenn du Lust auf diesen Job hast, dann trag dich kostenlos in unserem Talent-Pool ein, und das nächste Startup mit einer offenen Position in diesem Bereich meldet sich bei dir.  

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen