Scrooser in Dresden: Designed für die pure Lust am Fahren

Scrooser Dresden Gruender

Erfolgreich finanziert durch eine Kickstarter Kampagne kommt der Scrooser in einem individuellem Design daher. Kein Motorengeknatter. Keine Abgase. Kein Schnickschnack. Der SCROOSER ist pures Design und purer Fahrspaß. Wir haben mit dem Geschäftsführer Marijo Sarac gesprochen, um zu erfahren, wie es überhaupt dazu gekommen ist.

1. Hallo Marijo, bitte stell dich unseren Lesern kurz vor. 

Hallo, ich bin Marijo Sarac und seit dem 1. Dezember 2016 Geschäftsführer von SCROOSER GmbH & Co. KG.

2.) Wie kamst du dazu Scrooser zu gründen und wie bist du auf den Namen gekommen?

Die Idee ist aus dem Bedarf heraus entstanden. Insbesondere wenn es darum ging kurze Stecken innerhalb von urbanen Räumen, in gewisser Weise „intelligent“ und smart zurück zu legen – und dies natürlich mit einer Mobilitätslösung mit der man sich sehen lassen kann und auch auffällt. Im Vordergrund stand dabei ein besonderes Design. Die bis dahin existierenden Lösungen am Markt waren vom Style her nicht ansprechend genug.

3.) Für alle die Scrooser noch nicht kennen. Was genau ist Scrooser und wie hebt es sich von anderen elektrischen Scootern ab?

Der Scrooser ist eine auf Basis eines klassischen Tretrollers entwickelte moderne und extravagante Mobilitätslösung. Der daraus entstandene Premium Lifestyle-Cityroller mit einem Impulsantrieb auf Elektromotorbasis ist außergewöhnlich, alltagstauglich, hochwertig und technisch auf hohem Niveau

4.) An welche Zielgruppe richtet sich Scrooser hauptsächlich?

Die Zielgruppe ist die in urbanen Räumen lebende und arbeitende Konsum- und Stil-Avantgarde. Unkonventionell und individualistisch; mental und geografisch mobil, online und offline vernetzt, mit hoher Multimedia-Kompetenz und immer auf der Suche nach neuen Grenzen und neuen Lösungen.

5.) Mit welchen 3 Worten/Adjektiven würdest du Scrooser beschreiben?

Außergewöhnlich, Premium, Lifestyle!

6.) Plant ihr weitere Modelle auf den Markt zu bringen?

In den nächsten 12-24 Monaten werden sehr wahrscheinlich weitere SCROOSER Modelle auf den Markt kommen.

7.) Welche Probleme sind dir auf dem Weg zum Unternehmer begegnet & wie hast du diese gelöst?

Insbesondere der gesamte Zulassungsprozess mit der damit verbundenen Typengenehmigung für die Europäischen Straßen hat unseren Entwicklungsprozess wiederholt verzögert. Allerdings sind wir jetzt auch einer der weltweit wenigen Anbieter von Elektrotretrollern die über eine solche Genehmigung verfügen.

8.) Welche Ratschläge kannst du nach deinen bisherigen Erfahrungen unseren Leser mitgeben?

Die offensichtlich erste Lösung ist meistens nicht die beste Lösung.

Vielen Dank für deine Zeit, wir wünschen dir weiterhin viel Erfolg!

  • Vice Feel

    Wenn ich das lese kommt mir wirklich der Kaffee vom letzten Jahr hoch… unfassbar