Der IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2021 – Das sind die SiegerInnen

IQ Preisverleihung 2021
Jörn-Heinrich Tobaben, Geschäftsführer der Metropolregion Mitteldeutschland und Hanka Fischer, Projektleiterin des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland präsentierten die PreisträgerInnen des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2021.

Im Rahmen des diesjährigen IQ Innovationspreis Mitteldeutschland zeichnete die Metropolregion Mitteldeutschland am 24. Juni 2021 wieder hochinnovative Geschäftsideen aus der Region aus. Im Livestream verfolgten 500 ZuschauerInnen die Verleihung der fünf mitteldeutschen Cluster Preise, der lokalen IQ-Preise sowie des Gesamtpreises. Durch den Abend führten Hanka Fischer, Projektleiterin des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland und Jörn-Heinrich Tobaben, Geschäftsführer der Metropolregion Mitteldeutschland.

Fotos: Tom Schulze

IQ Innovationspreis 2021
Hinter den Kulissen sorgte ein großes Team dafür, das 500 ZuschauerInnen die diesjährige Preisverleihung live verfolgen konnten.

Schutz vor elektromagnetischer Strahlung – Gesamtsieg für die DBF Deutsche Basalt Faser Gmb

Der Gesamtpreis des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2021 ging an die DBF Deutsche Basalt Faser GmbH aus Sangerhausen. Diese hat gemeinsam mit der Aachener FibreCoat GmbH einen innovativen Faserstoff entwickelt, der die elektromagnetische Strahlung beispielsweise von Smartphones, Medizintechnik oder Batterien in E-Autos effektiv und günstig abschirmt. 

Georgi Gogoladze von der Deutschen Basalt Faser GmbH aus Sangerhausen und Dr. Robert Brüll von der FibreCoat GmbH aus Aachen freuen sich über den Gesamtsieg des IQ Innovationspreis 2021.

„Hier haben sich zwei Innovatoren aus West und Ost über ungewöhnliche Wege gefunden, um von Sangerhausen aus, eine besondere Herausforderung des digitalen Zeitalters zu lösen: Den Schutz vor elektromagnetischer Strahlung. Dass dabei das Naturgestein Basalt, ummantelt mit Aluminium, zum Treiber der Digitalisierung wird, macht deutlich, auf welchen ungewöhnlichen Wegen Innovationen entstehen. Die Preisträger bieten mit ihrem völlig neuartigen Material eine schneller herzustellende, günstigere und nachhaltigere Alternative für einen 100 Milliarden Euro großen Markt“, begründet Jörn-Heinrich Tobaben, Geschäftsführer der Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH, die Entscheidung der Jury in der Pressemitteilung zur Preisverleihung.

Der mit 15.000 dotierte Gesamtpreis des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland wurde gemeinsam von den Industrie- und Handelskammern aus Halle-Dessau, Leipzig und Ostthüringen gesponsert.

Die Cluster-SiegerInnen

Traditionell wurden darüber hinaus die besten Teams aus fünf mitteldeutschen Clustern für ihre Innovationen ausgezeichnet:

Cluster Automotive: Additive|Drives GmbH, Dresden

Das Startup aus Dresden entwickelt mithilfe des 3D-Drucks Elektromotorkomponenten und bringt diese in Leistungs- und Wirkungsgradbereiche, die bisher nicht erreichbar gewesen sind. Gegründet hat das Team erst im Juli 2020 und seither schon den Markteintritt in den Automotive-Sektor realisiert. Nur drei Monate nach der Gründung folgte bereits das erste Investment

Cluster Chemie/Kunststoffe: Lean Plastics Technologies GmbH, Ilmenau

Die Lean Plastics Technologies GmbH (LPT) wurde 2018 von Martin Langlotz und Matthias Düngen in Ilmenau gegründet. Technologischer Kern von LPT sind Verfahren zur Pulverisierung von thermoplastischen Kunststoffen. Die Arbeit der Gründer setzt an den klassischen Schnittstellen in der Kunststoffherstellung an, um die Lücke von Informationen für Innovationspotenziale zu füllen und schaffen mit ihrer Innovation neue Wege um Kunststoffe für Additive Facturing in Form zu bringen. 

Cluster Energie/Umwelt/Solarwirtschaft: Nanostone Water GmbH, Halberstadt

Mit innovativen keramikbasierten Filtrationslösungen fokussiert sich das Team der Nanostone Water GmbH auf eines der größten Probleme unserer Zukunft: der Wasseraufbereitung. Die Filter entfernen auf physikalische Weise Schwebstoffe und Krankheitserreger selbst beispielsweise aus Abwasser. Der Prozess ist einfach und kostengünstig, braucht wenig Baufläche und reduziert somit die Umweltbelastung deutlich. 

Cluster Informationstechnologie: Meshmerize GmbH, Dresden

Das Tech-Startup revolutioniert die Widerstandsfähigkeit von sogenannten drahtlosen „Mesh-Netzwerken“, die häufig in der Industrie zum Einsatz kommen, um Geräte miteinander zu vernetzen. Meshmerize entfesselt Geräte von zuvor in dieser Technologie notwendigen imaginären Kabeln, sodass die Geräte flexibel eingesetzt werden können.

Cluster Life Sciences: tediro GmbH, Ilmenau und Leipzig

Die autonomen Roboter der tediro GmbH führen Geh Übungen mit PatientInnen an Krücken sowohl in Akut- als auch in Rehabilitationskliniken durch. Das Erklären des korrekten Gebrauchs von Krücken beim Geh Training ist eine Routineaufgabe – die Roboter sollen die TherapeutInnen entlasten, sodass diese sich auf die praktische Therapie konzentrieren können.

Die lokalen IQ-SiegerInnen

Weitere IQ Preise verlieh die Metropolregion Mitteldeutschland an innovative Ideen aus der Region:

IQ Innovationspreis Leipzig: eCovery GmbH

Die eCovery GmbH wurde 2019 von Dr. Alexander Georgi, Benedict Rehbein und Marcus Rehwald gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, Patienten bestmöglich bei ihrer Therapie zu Hause zu unterstützen. Das erste Produkt der Leipziger war eine Therapie-App gegen Knieschmerzen, künftig sollen – auch dank der Unterstützung durch die Universitätsmedizin Leipzig – möglichst alle Gelenkserkrankungen und -verletzungen leichter und verständlicher therapierbar werden. 

IQ Innovationspreis Halle: Team matriheal, Gründungsidee am Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

matriheal ist eine Gründungsidee des »Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS«, die von der Fraunhofer-Gesellschaft im Rahmen des »AHEAD« Förderprogramms unterstützt wird. matriheal strebt die Etablierung von Elastin für medizinische und kosmetische Anwendungen an und entwickelt innovative Medizinprodukte auf Basis von Elastin zur Behandlung chronischer und sekundär heilender Wunden.

IQ Innovationspreis Magdeburg: 3DQR GMBH

Das Startup 3DQR aus Magdeburg hat eine Technologie entwickelt, die Augmented Reality (AR) – also die Überlagerung von realen Szenen mit virtuellen 3D-Inhalten im Live-Kamerabild von Smartphones, Tablets oder speziellen Brillen – massentauglich macht.

IQ Innovationspreis 2021
Die PreisträgerInnen des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2021 dürfen sich über hoch dotierte Preisgelder und diese Trophäe freuen.

Der 17. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland war mit Preisgeldern von rund 70.000 Euro dotiert, die durch das Engagement zahlreicher Sponsoren ermöglicht werden. Einen Überblick der Sponsoren und die Pressemitteilung gibt es hier. Der Auftakt des 18. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland findet am 6. Dezember, voraussichtlich im Kupfersaal in Leipzig statt.

Wer die Preisverleihung verpasst haben sollte, kann sich die Aufnahme hier noch einmal ansehen

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen