OKR – Die Managementmethode für mehr Zufriedenheit und Erfolg

Es gibt viele Wege ein Unternehmen zu führen. Die Managementmethode OKR ist ein agiler Ansatz für jeden Mitarbeiter eines Unternehmens, um sich zu fokussieren und individuell zum Unternehmenserfolg beizutragen. 

OKR steht für Objectives und Key Results. Aus dem englischen abgeleitet bedeuten die Begriffe Ziele und Kernergebnisse. OKR’s helfen Unternehmen dabei, sich zu fokussieren und die Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern. Viele große Unternehmen wie Google, Zalando und mymuesli nutzen diese Methode erfolgreich. Das Besondere ist, dass die OKR’s nicht nur durch die Führungsebene bestimmt werden, sondern jeder einzelne Mitarbeiter sich individuelle Ziele setzt und damit zum Unternehmenserfolg beiträgt. 

Wie funktioniert die Methode? 

Der Aufbau von OKR’s folgt einer einfachen Struktur. Ein OKR besteht aus einem Objective und mehreren dazu gehörenden Key Results. Aus den Objectives für das Geschäftsjahr leiten sich OKR’s für jeweils einen Zeitraum von 3 Monate ab. Wichtig ist, dass die OKR’s aus der Unternehmensvision hervorgehen müssen. Nur so ist es langfristig möglich die Methode nachhaltig einzusetzen und den Erfolg des Unternehmens zu steigern.

Das besondere an der Managmentmethode ist, dass die Ziele nicht nur durch die Führungsebene vorgegeben werden, sondern jeder Mitarbeiter sich eigene OKR’s setzt. Einzelne Arbeitsgruppen treffen sich regelmäßig und besprechen ihre Entwicklung in Hinblick auf die Key Results. Diese Treffen verlaufen eigenständig und ohne Kontrolle von Vorgesetzten. Durch den stetigen Austausch ist das Methode flexibel und agil.

Die Teams legen ihre eigenen OKR’s fest, mit denen sie zu der Vision und den Unternehmenszielen beitragen können. Des Weiteren ist es auch möglich für jeden einzelen Team Mitarbeiter individuelle OKR’s zu erstellen. 

OKR’s werden dokumentiert und sind für jeden zugänglich. Die Entwicklungen gestalten sich somit für jeden in Unternehmen transparent. 

Wie werden Ziele formuliert?

Die Objektives sind die Ziele. Die Kernergebnisse müssen so formuliert sein, dass durch die Erfüllung dieser die Wahrscheinlichkeit gesteigert wird, die Ziele zu erreichen. Sie gelten als Zwischenschritte. Die Grundlage der OKR’s ist die Unternehmensvision. Was ist der Zweck des Unternehmen? Aus dieser übergeordneten Vision sollten sich die OKR’s ableiten. 

Ein OKR muss qualitativ formuliert werden, es sollten keine Zahlen oder Prozentwerte genannt werden. Das Ziel darf ruhig ehrgeizig formuliert sein. Am Ende sollen 70%-80% der Zielsetzung erreicht werden. Wichtig ist auch einen realistischen Zeitraum für das Volumen des OKR zu bestimmen. 

Beispiel: Eine Webseite mit unserem Produktportfolio soll online gehen. 

Die Key Results sollten messbar sein. Hier sind Zahlen erwünscht! Bei der Formulierung der Ke Results, sollte immer wieder überprüft  werden, ob diese wirklich auf das OKR einzahlen. Und sie sollten Prozessorientier formuliert sein und einen Fortschritt zu den OKR’s beitragen. 

Sowohl für die OKR’s als auch die Key Results gilt: Eine klare und deutliche Formulierung ist wichtig!

Beispiel: 80% des bestehenden Produktportfolios wird fotografiert. 

Der Prozess der Management Methode OKR

OKR’s als moderner Ansatz

Die Methode ist sehr agil. Das Vorgehen ermöglicht es schnell auf Veränderungen zu reagieren. Die regelmäßige Überprüfung der Ziele ermöglicht Fehler frühzeitig zu erkennen. Alle drei Monate wird die Verteilung der Ressourcen neu entschieden. Das Unternehmen kann Erfolge und Misserfolge schnell erkennen. Der Prozess ist ergebnisorientiert ausgerichtet. Im Vergleich zu anderen Managementtools steht nicht die Maßnahme im Fokus sondern das Ergebnis. Die Mitarbeiter können sich individuelle Ziele setzten und auch die Kommunikation zwischen den Mittarbeiter in einzelnen Teams verbessert sich.

Die Methode ist nicht nur für große Corporate Unternehmen im Sillicon Valley eine gute Wahl. Auch Startups und mittelständische Unternehmen können das Management Tool gut nutzen um ihre Ressourcen gezielt einzusetzen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*