Neues Investment für WAKU Robotics – Pi Labs investiert in das TechProp-Startup

Das Gründerteam des Startup WAKURobotics aus Dresden: Alexander Bresk (CIO), Sander Nijssen (CEO), Leo Käßner (CPO), Florian Purchess (CTO) und Victor Splittgerber. (Foto: Tommy Halfter)

Wie das Portal privateequitywire berichtet, hat das Startup WAKU Robotics ein neues Investment von Europas aktivstem PropTech-Investor Pi Labs erhalten. Das Startup dessen Standort mittlerweile in Berlin ist, wurde 2019 von Victor Splittgerber, Sander Nijssen, Florian Purchess, Alexander Bresk und Leo Käßner in Dresden gegründet. Ihre Plattform Lots of Bots ist Europas größtem Marktplatz für mobile Roboter und Hardware-Analyseplattform für Roboterflotten.

Frisches Kapital für die technologische Revolution der Robotik

WAKU Robotics nutzt KI-gestützte Software, um die Leistung von Robotern in der Logistik- und Fertigungsbranche zu optimieren. Das Startup hat sich inzwischen Finanzmittel aus Großbritannien, Deutschland und dem Silicon Valley gesichert. Im August vergangenen Jahres investierten der Technologiegründerfonds Sachsen, die Innovationsplattform Plug and Play sowie der ehemalige Geschäftsführer von Vattenfall Europa, Hans-Jürgen Cramer, insgesamt eine Million Euro. Die Höhe des aktuellen Investments ist nicht bekannt. 

Das Geschäftsmodell von WAKU orientiert sich an dieser technologischen Revolution in der Robotik, indem es seinen Kund:innen hilft, die Roboterspezifikation zu bestimmen, die am besten für verschiedene Arten von Logistikarbeitsplätzen geeignet ist. Dies wird durch die Vergleichsplattform „Lots of Bots“ erreicht, die eingerichtet wurde, um Lagerhäusern und Logistikmanagern zu ermöglichen, den geeigneten Logistikroboter zu identifizieren.

Die Plattform verfügt mittlerweile über fast 200 mobile Roboter von rund 190 Herstellern und ist die erste ihrer Art, die Kund:innen durch den derzeit fragmentierten Robotikmarkt führt. Eine weitere Funktion der Plattform – „WAKU Sense“ – ist darauf ausgelegt, die Leistung von Roboterflotten in Echtzeit zu überwachen, um maximale Leistung zu gewährleisten und den Betrieb von Robotern nahtlos und automatisiert zu gestalten. Dieses „Bootcamp“ für Roboter ist in der Lage, aus der Ferne und im großen Maßstab einen Überblick über die Diagnose zu geben.

Die innovativsten PropTech-Unternehmen der Welt im Portfolio 

Die Investition von Pi Labs in WAKU ist Teil der Strategie des PropTech-VCs, seine internationalen Ambitionen und seine Präsenz auszuweiten, indem er in die innovativsten PropTech-Unternehmen aus der ganzen Welt investiert. Faisal Butt, CEO und Gründer von Pi Labs, sagte zu dem WAKU Robotics Investment:

„In der Vergangenheit waren die Vorteile der Automatisierung aufgrund der hohen Kosten der Technologie, des erheblichen Zeitaufwands für die Implementierung und der Tatsache, dass jede Maschine nur eine Funktion ausführen konnte, begrenzt. Heute jedoch macht das Aufkommen von flexibleren, intelligenten Robotern die Technologie realisierbar. Die Plattform von WAKU macht sich die weltweit steigende Nachfrage nach der Digitalisierung von Lagern zunutze, indem sie Kunden dabei hilft, die beste Lösung zu finden, um die heutige, explodierende Fulfillment-Herausforderung zu meistern.“

Zu Beginn dieses Jahres startete Pi Labs sein neuntes Accelerator-Programm, das das globale Portfolio von Pi Labs auf 60 Unternehmen auf drei Kontinenten anwachsen ließ.

„Die Finanzierung durch Investoren wie Pi Labs hilft uns, Entwicklungspartnerschaften mit Marktführern im Lager- und Fertigungsbereich einzugehen.“, sagt Sander Nijssen, Co-CEO von WAKU Robotics. „Was uns während der Covid aufgefallen ist, ist, dass das Interesse an Robotern und Proof of Concepts vor Ort, während dieser Zeit beschleunigt hat. Kunden, die mobile Roboter anschaffen, haben gemerkt, dass Roboter mehr Zuverlässigkeit in ihre Abläufe bringen – und auch Lager- und Logistikmanager verstehen, dass die Investition in mobile Roboter einen echten Wettbewerbsvorteil bringt.“

Dieser Artikel erschien zuerst hier

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen