Neues Digital Hub in Leipzig/Dresden

Leipzig und Dresden als Digital Hubs in Mitteldeutschland

Die Bundesregierung hat 7 neue Standorte für die „Digital Hub Initiative“ bekannt gegeben. Unter anderem wurden Leipzig und Dresden als Standort eines gemeinschaftlichen Hubs ausgewählt.

Ende letzter Woche wurden in einer Pressekonferenz des BMWi’s endlich die 7 neuen Standorte für Digital Hubs bekannt gegeben. Aus zahlreichen Bewerbungen konnten laut Bundeswirtschaftsministerin Zypries 7 hervorragende Standorte für neue Digital Hubs ausgewählt werden. „In Deutschland gibt es vielleicht kein Silicon Valley, dafür aber viele exzellente Valleys mit eigenen Stärken“, so die Bundeswirtschaftsministerin. Die Auswahl der neuen Standorte erfolgte durch einen hochrangigen Expertenbeirat, bestehend aus 10 Vertretern bekannter Konzerne, Verbände und Institutionen.
Neben Karlsruhe, Stuttgart, Ludwigshafen/Mannheim, Nürnberg/Erlangen, Köln und Potsdam soll auch in Dresden/Leipzig ein neues Digital Hub entstehen. Die „Digital Hub Initiative“ hat mit 5 auserwählten Standorten in Berlin (Fintech und Internet of Things), Dortmund (Logistik), Frankfurt (Fintech), Hamburg (Logistik) und München (Mobilität) begonnen.

Die 7 neuen Standorte werden ihre Schwerpunkte in den folgenden Bereichen haben:

  • Dresden/Leipzig: als „Twin Hub“: Smart Systems, Internet of Things und Energie
  • Potsdam: Medientechnologien
  • Köln: Insurtech
  • Karlsruhe: Künstliche Intelligenz
  • Stuttgart: Future Industries
  • Ludwigshafen/Mannheim: Chemie und Gesundheit
  • Darmstadt: Cybersicherheit (Anknüpfung an den Standort
    Frankfurt)
  • Nürnberg/Erlangen: Gesundheit

Digital Hubs Leipzig und Dresden

Hubs stellen Kontenpunkte dar, an welchen verschiedene Akteure der Startup-Szene aufeinandertreffen. Junge aufstrebende Unternehmen sollen hier eng mit Konzernen und wissenschaftlichen Einrichtungen vernetzt werden, um in Zusammenarbeit digitale Innovationen zu kreieren. In Anlehnung an das berühmte Silicon Valley in den USA soll ein permanenter Austausch einen optimalen Nährboden für neue Innovationen und Geschäftsmodelle schaffen. Denn für die Gründung und den Erfolg von Startups sind ein lokales Netzwerk und die Zusammenarbeit mit etablierten Unternehmen und Institutionen entscheidend. Gründer könne stark von den Erfahrungen und Kontakten Alteingesessener profitieren. Aber auch etablierten Unternehmen fehlt häufig der Kontakt zur innovativen Startup-Szene, insbesondere in industriegeprägten Städten. So ziehen letztlich alle Parteien Vorteile aus der Hub Initiative.

Die nun insgesamt 12 Digital Hubs an den verschiedenen Standorten sollen über eine neu eingerichtete „Hub Agency“ effizient miteinander verknüpft werden. Die Agentur Rckt, eine Tochter von Rocket-Internet, hat diesen Auftrag gewonnen und übernimmt zukünftig die Koordination und Vernetzung der einzelnen Hubs. Nach Schätzungen liegt der Auftragswert zwischen 375.000 und 575.000 Euro jährlich.

In den Städten Leipzig und Dresden soll ein gemeinschaftliches „Twin-Hub“ entstehen.
Die Stadt Leipzig hatte sich gemeinsam mit der SpinLab Accelerator GmbH und der HHL Leipzig Graduate School of Management als potenzieller Standort eines Digital Hubs beworben. Uwe Albrecht,  Bürgermeister für Wirtschaft und Arbeit der Stadt Leipzig, sieht im Digital Hub eine große Chance für seine Stadt. Die herausragende Entwicklung Leipzigs bezüglich Unternehmertum und Wissenschaft könne so weiter ausgebaut werden, so Albrecht. Insbesondere sollen durch das Hub in Leipzig die Bereiche nachhaltige Energie, Smart-City sowie digitale Gesundheitsversorgung (eHealth) in der Region vorangetrieben werden.

Initiator der „Digital Hub Initiative“, die 2016 ins Leben gerufen wurde, war der damalige Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel von der SPD. Ziele sind die Entstehung eines regionalen „Hub-Ökosystems“, aber auch eine größerer internationale Bekanntheit deutscher Hubs. Letztere wird aktuell durch eine große internationale Werbekampagne gefördert. Langfristig soll Deutschland so als führende Industrienation gestärkt und für Gründer, Investoren und Fachkräfte weltweit noch attraktiver werden.
Quellen:

http://www.gruenderszene.de/allgemein/potsdam-darmstadt-und-erlangen-sind-jetzt-auch-digital-hubs

http://www.leipzig.de/news/news/leipzig-erhaelt-zuschlag-als-digital-hub/

http://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Pressemitteilungen/2017/20170421-zypries-neue-digital-hubs.html

http://www.bmwi.de/DIGITAL/Redaktion/DE/Dossier/digital-hub-initiative.html

https://www.de.digital/DIGITAL/Redaktion/DE/Standardartikel/IT-Gipfel/digital-hub-initiative.html

http://www.de.digital/DIGITAL/Redaktion/DE/Standardartikel/beiratsmitglieder-digital-hub-initiative.html

Quelle Bild:

https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Digitalisierung-der-Leitbranchen-in-Deutschland-nimmt-Fahrt-auf.html