Neotiv – Gedächtnisforschung per App

Die App neotiv integriert Forschung spielerisch in den Lebensalltag der Bevölkerung und ermöglicht neue Informationen zur Erforschung des Gedächtnisses. 

„Gemeinsam Gedächtnis erforschen – welche Faktoren beeinflussen unsere Merkfähigkeit im Alltag“, ist der Titel des Bürgerforschungsprojekt mit dem Ziel innovative digitale Methoden aus der Grundlagenforschung an die Bevölkerung zu bringen. Das Projekt ist eine Kooperation des Deutschen Zentrums für Neurodegenaerative Erkrankungen (DZNE), dem Institute für kognitive Neurologie und Demenzforschung (IKND) an der neotiv GmbH als Projektinitiator.

Die App zur Gedächtnisforschung
Die App funktioniert auf Smartphones und Tablets für die Betriebssysteme IOs und Android. User haben die Möglichkeit in regelmäßigen Abständen kognitive Test- und Gesundheitsfragebögen durchzuführen. Die Beobachtung der kognitiven Fähigkeiten des jeweiligen Teilnehmers führen dazu die Einflüsse von Lebensstilveränderungen und gesundheitlichen Faktoren auf die Gedächtnisleistung beobachten zu können. Der Fokus der aktuellen Studie liegt vor allem auf der Fragestellung, inwiefern sich die Schlafqualität sowie grippale Infekte auf die Gedächtnisleistung auswirken.

Die Durchführung eines Test hat eine Dauer von ca. 10 Minuten. Die Tests stammen aus aktuellen Forschungsarbeiten und werden durch Gesundheitsfragebögen ergänzt. Die Daten werden dabei nach den neuen Datenschutzrichtlinien behandelt. Die Teilnahme erfolgt anonym.
Das Projekt leistet einen Beitrag dazu, dass langfristig Methoden zur Vorsorge und Frühdiagnostik verbessert werden können und die Bevölkerung für Themen Risikofaktoren der Alzheimer-Demenz, als eine der Volkskrankheiten sensibilisiert werden.

Seit der ersten Pilotierung wird die Initiative durch das Land Sachsen-Anhalt unterstützt mit Petra Grimm-Benne, Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration, als Schirmherrin. Das Land fördert aktiv die neurowissenschaftliche Grundlagenforschung, um eine Vorreiterrolle im Kampf gegen Alzheimer einzunehmen.

Neotiv aus Magdeburg
Das Startup neotiv aus Magdeburg besteht aus einem Team aus Wissenschaftlern, Softwareentwicklern und Medizinern. Neotiv entwickelt digitale Lösungen und macht Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung für jeden zugänglich.

Neotiv findet sich auch im Portfolio des Hightech Gründerfonds wieder.

Die Informationen zu diesem Beitrag stammen aus der offiziellen Pressmeldung.