Millionenfinanzierung für Leipziger Startup Wundercurves

Investition Wundercurves
©Wundercurves Teammitglieder (v.l.n.r.): Simon, Stephan, Uli, Tiffany, Max, Nane, Matthias und Oli

Die Relax Commerce GmbH mit ihrer Shopping-Plattform Wundercurves hat in einer 2. Finanzierungsrunde ein Investment von über einer Millionen Euro einsammeln können. Beteiligte Investoren sind diverse Privatinvestoren von der Cunnicola Business Angels Invest GmbH und des Technologiegründerfonds Sachsen (TGFS). Wundercurves ist eine Shopping-Plattform für Mode ab einer Konfektionsgröße 42.

Über die Shopping-Plattform Wundercurves

Mit dem Mode-Angebot möchte das Startup Frauen eine Auswahl an Mode in großen Größen bieten, die sie häufig im stationären Handel nicht finden. Obwohl Plus-Size Mode und Models immer mehr auf den Laufstegen zu sehen sind, lässt das Angebot häufig noch zu wünschen übrig. Dieses Defizit erkannten die Mitgründerinnen Christiane Seitz und Tiffany La und machten es sich zur Aufgabe, kurvigen Frauen ein besseres Shopping-Erlebnis zu ermöglichen. Im angebundenen Magazin sowie dem 2017 gelaunchten Insta Shop können sich kurvige Frauen inspirieren, beraten und unterhalten lassen. Mit etwa 400.000 Produkten konnte sich Wundercurves in Deutschland als größter Anbieter für Mode in großen Größen etablieren. Die Mission des Startups ist es die E-Commerce-Plattform für kurvige Frauen zu sein.

Die Relax Commerce GmbH

Die Relax Commerce GmbH nahm von Juli bis Oktober 2016 am Pre-Seed-Accelatorprogramm der VentureVilla in Hannover teil. Daraufhin bekam sie das erste Seedfunding einer mittleren sechsstelligen Summe. Anschließend folgte die Teilnahme am Startup Programm des SpinLab – The HHL Accelator bis April 2017. Seitdem sitzt das Unternehmen mit über 10 Mitarbeitern und erfahrenen Advisorn wie Ulrich Kaleta (ehemaliger Marketing Director von notebooksbilliger.de) in Leipzig. Mit dem neuen siebenstelligen Investment ist die Relax Commerce GmbH weiterhin auf Erfolgskurs. Und sie hat noch weitere Ziele: So soll die modulare Plattform als Whitelabel-Lösung angeboten werden. Bereits online verfügbar ist der Prototyp Cunnicola, eine vertikale Suchmaschine mit Produkten aus dem Premiumsegment. Das Team hinter der Relax Commerce GmbH besteht nicht nur aus Modeliebhabern, sondern auch aus erfahrenen IT-Spezialisten, die die Shopping-Plattform, die nun auch als Whitelabel-Lösung fungieren soll, aufgesetzt haben.

Über die Investoren

Gründer der Cunnicola Business Angels Invest GmbH ist der ehemalige Geschäftsführer von GANT Deutschland Coen Duetz, der auch selbst als Investor mir dabei ist.

Der Technologiegründerfonds Sachsen (TGFS) beteiligt sich an Startups aus den Branchen ITK (Software/Industrie 4.0/IOT/Big Data Analysis) Halbleiter- und Mikrosystemtechnik, Medizintechnik/Health Sciences, Elektronik, Sensorik, Neue Materialien, Neue Medien und Cleantech. Der TGFS beschreibt die Relax Commerce GmbH wie folgt: „Relax Commerce entwickelt und betreibt skalierbare cloud-basierte E-Commerce-Websites. […] Die Technologie hinter Relax Commerce wird optimiert auf die bestmögliche Nutzererfahrung für große und heterogene Produktsortimente. Die Relax Commerce Gründer sind erfahren in den Bereichen E-Commerce-Technologie, Strategie und Marketing.“