Millionen Investment für Packwise aus Dresden

Das 2017 in Dresden gegründete Startup Packwise hat ein Anschluss-Investment im siebenstelligen Bereich abgeschlossen. Zu den Investoren gehören der Technologiegründerfonds Sachsen (TGFS) sowie die Family Offices Hüttenes hoch drei und Golzern Holding.

Innovative Lösungen für das Industrial IoT

Mit der Industrial Internet of Things-Lösung – der Packwise Smart Cap – ermöglicht Packwise Unternehmen der Chemie- und Lebensmittelindustrie eine schnelle und einfache Digitalisierung ihrer Supply Chain und die Reduktion ihres CO2-Fußabdrucks.

Packwise ist spezialisiert auf das Vernetzen von Industrieverpackungen und hat dafür eine spezielle hardware-enabled SaaS-Lösung entwickelt. Über die Erstellung eines digitalen Zwillings ihrer Industrieverpackungen gewinnen Packwise-Kunden Transparenz entlang ihrer Supply Chain und können über die Packwise-Plattform verschiedenste Prozesse der Supply Chain abbilden.

„Neben der Automatisierung von Prozessen, wie beispielsweise Nachbestellungen und der Sicherung der Produktqualität, steht für viele unserer Kunden im Vordergrund, sich im Bereich Kundenservice neu zu erfinden“, schildert Packwise-Geschäftsführerin Gesche Weger.

Sowohl beim Thema Bestandsmanagement als auch in der Containerlogistik ergäben sich durch die Technologie des Startups neue kundenorientierte Ansätze.

Die hardware-enabled SaaS-Lösung konnte breits in enger Zusammenarbeit mit mittelständischen Unternehmen und Global Playern der Prozessindustrie auf die speziellen Anwendungsgebiete und Umsetzungswünsche der Industrie ausgerichtet werden. Die bestehenden Kooperationen mit dem deutschen Industriekonzern Diehl sowie dem schwedischen Sensorhersteller Acconeer werden laut Packwise zukünftig weitergeführt und intensiviert.

Frisches Kapital für das Wachstum und den US-Markteinstieg

Mit dem Anschluss Investment soll die Softwareplattform von Packwise weiter ausgebaut werden. Außerdem werden die Beschleunigung des Wachstums im europäischen Markt angestrebt und Vertriebspartnerschaften aufgebaut. Auch der Marktstart in Nordamerika sollen mit dem Investment vorbereitet werden. Das in den vergangenen Monaten in den Bereichen Entwicklung und Vertrieb stark gewachsene Team wird dabei sukzessive erweitert.

„Aufgrund der starken Fokussierung auf das Management mobiler Container und Containerflotten mit hohen Stückzahlen hat Packwise das Potenzial, die Digitalisierung der Prozessindustrie international und in großem Umfang zu treiben. Wir freuen uns außerordentlich, dass wir das hervorragend aufgestellte Packwise-Team bei der erfolgreichen Umsetzung dieses Potenzials weiter begleiten können“, so TGFS-Geschäftsführer Sören Schuster zur aktuellen Transaktion.

IQ-Innovationspreisträger und weitere Auszeichnungen

Im vergangenen Jahr wurde die Packwise Technologie mit dem IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ausgezeichnet. In einem vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft geförderten Verbundprojekt mit der RWTH Aachen und der Firma Zentis werden in den kommenden Monaten spezielle Anwendungen der Lebensmittelindustrie umgesetzt. Derzeit ist Packwise in einem gemeinsamen Kundenprojekt mit den Firmen BASF und Hesse Lignal für den German Innovation Award 2021 nominiert.

Hier geht’s zur Pressemitteilung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen