Millionen Investment für Tech Startup rooom aus Jena

rooom Gruender
(Quelle: rooom AG)

Das Jenaer Marketing-Tech-Startup rooom hat eine Wachstums-Finanzierungs-Runde in siebenstelliger Höhe abgeschlossen. Neben einigen Angel-Investoren beteiligen sich die bm|t, die MBG Thüringen sowie die Sparkasse Jena-Saale-Holzland am Unternehmen.

Komplettlösung im Bereich 3D, AR und VR für alle

Die rooom AG bietet die erste Komplettlösung für 3D, Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR). Die Lösung ermöglicht Unternehmen und Privatpersonen einfach und kostengünstig individuelle 3D-Modelle zu erstellen, zu bearbeiten und online zu präsentieren. Mit dieser Lösung können beispielsweise E-Commerce-Shops ihre Produkte ohne Verlust der Ladezeit in 3D und Augmented Reality präsentieren. Die Immobilienbranche kann Immobilien bequem visualisieren und Museen können Wechselausstellungen archivieren und dauerhaft zugänglich machen. Für derartige Lösungen sind keine teuren Agenturleistungen mehr notwendig und die Umsetzung erfolgt innerhalb kurzer Zeit mit der intuitiven Software.

Für diese Softwarelösung hat die rooom AG seit ihrer Markteinführung im Jahr 2018 bereits 12 Auszeichnungen gewonnen, darunter den German Innovation Award und den internationalen Innovation and Excellence Award. Zum Kundenkreis des jungen Unternehmens zählen bereits viele namhafte Firmen und Einrichtungen wie beispuelsweise die Weimarer Klassikstiftung, Thomann oder SCHOTT. Vor wenigen Tagen wurden die 3D-Spezialisten zudem „Startup-Winner“ des von der Deutschen Telekom aufgelegten TechBoost-Programms und werden im Zuges dessen als Telekom-Partner im Herbst nach San Francisco ins Silicon Valley fliegen.

Die bisherige sehr dynamische Entwicklung der Gesellschaft sowie die positiven Aussichten und Kunden-Feedbacks haben nun ein Investorenkonsortium unter Leitung der beteiligungsmanagement thüringen gmbh (bm|t) überzeugt. Gemeinsam haben sie einen siebenstelligen Betrag für die Weiterentwicklung der Software und ergänzender Produkte sowie den Ausbau des Vertriebes investiert.

„Wir glauben, dass das Team um den Gründer und CEO Hans Elstner alle Voraussetzungen hat, um mit Hilfe unseres Investments rooom in den nächsten Jahren zu der führenden Lösung für die Erstellung und Präsentation von 3D-Inhalten im Businessbereich zu entwickeln.“ so Stephan Beier, Senior Investment Manager bei der bm|t.

Über die rooom AG

Die rooom AG wurde 2016 gegründet und hatte Ihre Markteinführung 2018. Das Marketing-Tech-Startup beschäftigt zur Zeit 22 MitarbeiterInnen und bietet verschiedene Lösungen für 3D Anwendungen im Businessbereich. Darunter fallen 360 Grad Rundgänge, 3D Product Viewer, 3D Konfigurator und eine Plattform zum Einbinden von Augmented Reality Inhalten in Print-Produkte. Hinzu kommt eine eigene Scan-Lösung, die es Kunden ermöglicht, Produkte einfach und schnell selbst zu 3D Modellen zu machen.

Über bm|t

Die bm|t ist eine der ersten Adressen für Beteiligungen in Thüringen. Das anvertraute Kapital investiert bm|t gewinnbringend in Gründerteams und Unternehmen im Freistaat. So werden Innovationen und wirtschaftliches Wachstum in Thüringen finanziert. Die bm|t verwaltet aktuell acht Fonds mit einem Gesamtvolumen von über 400 Mio. Euro und investiert in innovative Unternehmen nahezu aller Branchen und in allen Phasen der Unternehmensentwicklung – sowohl in der Gründungs- als auch in der Wachstumsphase oder in Unternehmensnachfolgesituationen.

Über die MBG

Als starker und zuverlässiger Partner bietet die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Thüringen mbH (MBG) kleinen und mittleren Unternehmen zur Gründung, Festigung oder bei Nachfolgen stille und offene Beteiligungen zur Stärkung des Eigenkapitals. Unternehmen haben somit eine gute Grundlage für eine solide Entwicklung und ein nachhaltiges Wachstum.

Über die Sparkasse Jena-Saale-Holzland

Investitionen wie in die rooom AG sind ein wichtiger Beitrag zur Wirtschaftsförderung in der Region. Deshalb unterstützt die Sparkasse Jena-Saale-Holzland auch künftig weitere Unternehmensgründungen und bereitet damit die Basis für neue Arbeitsplätze. Seit Kurzem hat die Sparkasse, mit dem Business Angels Club Jena e.V., eine Plattform der Begegnung zwischen Startups und Privatinvestoren ins Leben gerufen. Das regionale starke Know-how wird somit durch eine gute Vernetzung gebündelt und soll die dynamische Gründerszene unterstützen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*