IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2021 – Digitaler Auftakt in die neue Bewerbungsphase

Die Bewerbungsphase für den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2021 ist gestartet. Am 25. November wurde die Auftaktveranstaltung live aus dem Aries Restaurant in Leipzig gestreamt. Bis zum 15. März 2021 können ab sofort wieder Bewerbungen in fünf mitteldeutschen Schwerpunktbranchen eingereicht werden. 

Startschuss für den 17. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland

IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2021 - Hanka Fischer Moderation
Hanka Fischer moderierte die Auftaktveranstaltung des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2020 live aus Leipzig. (Foto Tom Schulze)

Der Clusterinnovationswettbewerb der Metropolregion Mitteldeutschland ist in eine neue Bewerbungsphase gestartet. Bis zum 15. März 2021 können sich Startups, Unternehmen oder Forschungsprojekte in den folgenden Clustern für den mit rund 70.000 Euro dotierten IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2021 bewerben:

  • Automotive,
  • Chemie/Kunststoffe,
  • Energie/Umwelt/Solarwirtschaft,
  • Informationstechnologie und
  • Liefe Sciences

Die besten marktfähigen Innovationen sind mit je 7.500 Euro Preisgeld dotiert sowie mit umfangreichen Marketingleistungen ausgestattet. Dazu zählen ein Imagekurzfilm, ein Imagetext nebst Foto zur Veröffentlichung in der Finalistenbroschüre sowie begleitende, professionelle Pressearbeit.

Hier geht’s zur Online-Bewerbung.

Außerdem werden auch im kommenden Wettbewerbsjahr wieder die lokalen IQ-Preise für Halle, Magdeburg und Leipzig sowie der IQ Innovationspreis Mitteldeutschland vergeben. Die PreisträgerInnen des 17. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland werden anschließend in einem mehrstufigen Jury-Verfahren ermittelt und am 24. Juni 2021 im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung bekannt gegeben.

„Auch in seinem 17. Wettbewerbsjahr des IQ wollen wir unserem Anspruch werden, die öffentlichkeitswirksame Plattform der Region für die Förderung von Innovationen in den mitteldeutschen Schwerpunktbranchen zu sein. Grade ungewöhnliche Zeiten wie die heutigen verlangen nach neuen Lösungen. Wir laden daher alle Gründer, Unternehmer und Wissenschaftler ein, sich am IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2021 zu beteiligen und ihn zu ihrem Wettbewerb zu machen“, erklärte IQ-Projektleiterin Hanka Fischer von der Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH zum Start des neuen IQ-Wettbewerbs. 

Der erste digitale Auftakt des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2021

„Mitteldeutschland ist ein unglaublich innovativer Raum, in dem neue Geschäftsideen durchstarten können“, betonte Burkhard Jung, 1. Vorsitzender der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland und Oberbürgermeister der Stadt Leipzig, in seiner  Videobotschaft an die rund 100 ZuschauerInnen des digitalen Auftakt-Events. Möglich sei dies auch dank der Unterstützung durch das erfolgreiche Format des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland, einem durch das Engagement der privaten Wirtschaft getragenen Wettbewerbs.

„Neue, markfähige Ideen werden durch den IQ öffentlich bekannt und bekommen so den notwendigen Drive für einen erfolgreichen Markteintritt“, so Burkhard Jung weiter.

Im Anschluss wurden alle aktuellen Informationen zum neuen IQ-Jahrgang präsentiert. So startete der Clusterinnovationswettbewerb der Metropolregion Mitteldeutschland im neuen Gewand und mit einer neuen Webseite in seine 17. Auflage.

IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2021 - Gesche Weger Packwise
Gesche Weger, die Gründerin und Geschäftsführerin des amtierenden IQ-Siegers im Cluster Informationstechnologie Packwise teilte ihre Erfahrungen mit dem IQ Preis im Livestream. (Foto Tom Schulze)

Im Mittelpunkt des Live-Events stand die Keynote der Geschäftsführerin des amtierenden IQ-Siegers im Cluster Informationstechnologie: Gesche Weger von der Packwise GmbH aus Dresden. Das Startup möchte mit seiner neu entwickelten IoT-Lösung „Packwise Smart Cap“ die Logistik von Flüssigcontainern weltweit revolutionieren.  In ihrem Vortrag berichtete Gesche Weger sowohl über die eigenen Innovationsprozesse als auch über die Möglichkeiten von Supply Chain 4.0.

Hier geht’s zu den Porträts der PreisträgerInnen des IQ Innovationspreis 2020.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen