Playing Changes – Ein Rückblick auf die Investor Days Thüringen 2020

Die Staatssekretärin des Bundesministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und digitale Gesellschaft Valentina Kerst und die ModeratorInnen der Investor Days Thüringen 2020. (Foto: Studio Beetz)

Zum ersten Mal in der Geschichte fanden die Investor Days Thüringen 2020 komplett digital statt. Insgesamt 50 Startups und junge Wachstumsunternehmen stellten ihre Innovationen rund 600 AkteurInnen aus der Startup-Szene und potenziellen InvestorInnen vor. Die besten vier Pitches wurden im Anschluss des ersten Tages mit Preisen ausgezeichnet.

Bildschirm frei für die Virtuelle Innovationsarena

In diesem Jahr ist alles anders. Auch die Investor Days Thüringen (IDT) sind in diesem Sommer auf eine digitale Version der etablierten Veranstaltung ausgewichen. Die Moderatorinnen Christiane Kilian (STIFT), Karin Raabe (bm-t) und Katja Butzmann (bm-t) begrüßten die rund 600 TeilnehmerInnen aus Deutschland, den USA, Spanien, Schweden und Norwegen erstmals in der Geschichte der IDT via Livestream. 

Gemeinsam mit der Rooom AG haben die OrgansiatorInnen einen digitalen Veranstaltungsrahmen geschaffen, in dem die TeilnehmerInnen das Event so interaktiv und ereignisreich wie möglich erleben konnten. In den Pausen zwischen den Pitches stand so die VR-Messe der Rooom AG allen TeilnehmeInnen zur Verfügung.

Die Rooom AG aus Jena hat für die Investor Days Thüringen 2020 eine digitale Innovationsarena geschaffen, in der sich Startups und Wachstumsunternehmen in Form von persönlichen Avataren mit potenziellen InvestorInnen vernetzen konnten. (Quelle: Rooom AG)

Insgesamt 50 Startups und Wachstumsunternehmen haben sich mit personalisierten Avataren an ihren virtuellen Ständen präsentiert und eigene innovative Produkte den InvestorInnen und Gästen live vorgestellt. Die virtuelle Innovationsarena bot den Gästen das ganze Spektrum an Interaktion an: von virtuellem Visitenkartenaustausch, über Terminvereinbarung bis zu sofortigen Video-Calls mit den AusstellerInnen.

Über die begleitende Event-App der plazz AG konnten die TeilnehmerInnen jederzeit Informationen zu einzelnen Programmpunkten, wie beispielsweise PitcherInnen und AusstellerInnen erhalten, sich miteinander direkt über den Chat vernetzen sowie 1on1 Meetings im Vorfeld des Events planen.

Sind digitale Konferenzen die Zukunft der Startup-Szene in Mitteldeutschland? 

Trotz starker Veranstaltungen in der Region stellt der eingeschränkte Zugang zu passenden InvestorInnen noch immer einen großen Nachteil für Startups und Wachstumsunternehmen in Mitteldeutschland dar. Doch schon auf der Startup SAFARI Leipzig fiel auf, dass die Zahl der TeilnehmerInnen außerhalb der Region durch die digitale Version der Veranstaltung wuchs. Können digitale Veranstaltungsformate hier vielleicht einen Mehrwert für die Mitteldeutsche Startup-Szene schaffen, indem auch die Teilnahme nationaler VC’s erleichtert wird? Die VeranstalterInnen der Investor Days Thüringen sehen hier jedenfalls Potenzial: 

Ein ungewohnter Blick hinter die Kulissen. Das Team der Investor Days Thüringen 2020 sorgte für eine ruckelfreie Liveübertragung aus Erfurt. (Foto: Studio Beetz)

„Durch unseres neues Online-Format konnten wir noch mehr internationale Aufmerksamkeit für die Investor Days Thüringen sowie für den Freistaat erzeugen und dadurch die grenzüberschreitenden Möglichkeiten für neue Geschäfte und Kooperationen erweitern.“ -Christiane Kilian (STIFT) 

Stephan Beier, Fondsmanager bei der bm-t sieht ebenfalls Chancen in digitalen Veranstaltungsformaten wie sie in diesem Jahr wohl weltweit stattgefunden haben. 

„Die in diesem Jahr erstmals digital abgehaltenen Investor Days Thüringen haben gezeigt, dass eine derartige Großveranstaltung auch ohne Präsenz vor Ort funktioniert. (…) Also grundsätzlich sind die Möglichkeiten gegeben um als Investor seinen „Dealflow“ zu füllen und die Anzahl der Investoren zeigte, dass diese effiziente Art der Veranstaltung sehr gut angenommen wird.“

Doch der soziale Austausch, den wir als Spezies Mensch nun mal gewohnt sind und auch bis zu einem gewissen Grad brauchen, fällt leider weg. Dem ist sich auch Stephan Beier bewusst: 

„Aber wo Licht ist, ist auch Schatten: ein wesentliches Element der Investorentätigkeit – das Networking – fällt digital doch sehr schwer und es zeigt sich, dass ein persönlicher Kontakt nur schwer zu ersetzen ist. Statt – wie gewöhnlich – nach dem Pitchblock mit anderen Investoren oder auch Unternehmern zu plaudern, muss man hier viel Disziplin und Engagement mitbringen, um sich nicht einfach „auszuklinken“ sondern aktiv auf die Unternehmen oder andere Teilnehmer zuzugehen. Schließlich ist Venture Capital ein „peoples business“.

Für die Startups bedeuten Formate wie diese jedoch auch eins: Zeitersparnis. Für sie ist es essenziell sich durch Veranstaltungen wie die Investor Days Thüringen 2020 mit InvestorInnen zu vernetzen, gleichzeitig ist jede Sekunde die man nicht im Zug oder gar im Auto verbringen muss wertvoll. Was unsere bisherigen Erfahrungen angeht, funktioniert das Netzwerken dank aufwendiger Veranstaltungsformate der Netzwerktreiber auch wunderbar vom Schreibtisch im Büro aus. 

Die PreisträgerInnen des Best Pitch Awards

Auch in diesem Jahr wurden Preise für die besten Pitches vergeben. Das IDT-Team bereitet die Urkunden vor. (Foto: Studio Beetz)

Am Abend des ersten Tages wurden die Startups mit den besten digitalen Pitches ausgezeichnet. Die PartiQla GmbH aus Jena räumte gleich zweimal ab. Neben einem der Hauptpreise im Wert von 2.000 Euro  (gesponsert von E&Y –) konnte das Startup auch das Publikum von sich und ihrer Technologie überzeugen. Der Publikumspreis ist mit 1.000 Euro dotiert und wurde von GRUENDELPARTNER gesponsert. PartiQla entwickelt und vertreibt Kompaktgeräte zur Analyse und zum Sortieren von Pollen. Pflanzenzüchter können so bereits vor dem Kreuzen Pollen nach gewünschten Merkmalen selektieren. Das ganze basiert auf der innovativen, bildbasierten Sortiertechnologie des Unternehmens. Für die Ausentwicklung und die Markteinführung ist das Unternehmen momentan auf der Suche nach InvestorInnen.

Auch die MotionMiners GmbH aus Dortmund konnte die Jury überzeugen. Sie unterstützen Prozessingenieure dabei, automatisch, einfach und ohne großen Aufand, die Erffizienz und Ergonomie von manuellen Arbeitsprozessen zu analysieren. Der Preis in Höhe von 2.000 Euro wurde von Apropro Haarbeck Projektmanagement gesponsert.

Den Sachpreis der STIFT und bm-t in Höhe von 3.000 Euro erpitchte sich die Revincus GmbH aus Weimar. Das junge Unternehmen entwickelt ein innovatives und kompatibles System zur Energierückgewinnung aus Abwasser. Damit verbessert es den ökologischen Fußabdruck und kann in verschiedenen Branchen zum Einsatz kommen, wie der Kreuzfahrtindustrie.

Meet the Rising Stars

Der zweite Veranstaltungstag, „Meet the Rising Stars“ am 17. Juni, stellte innovative Tech-Wachstumsunternehmen in den Fokus, die auf der Suche nach Kooperationspartnern und Investoren für eine Anschlussfinanzierung sind. 15 Growth Companies präsentierten im digitalen Format ihr Unternehmen und Geschäftsmodell vor potenziellen InvestorInnen. Die Fragen der InvestorInnen konnten dann im Anschluss in der Innovationsarena oder im virtuellen 1:1 Meeting besprochen werden.

Auch der zweite Eventtag öffnete damit viel Raum für Austausch und neue Gespräche für die TeilnehmerInnen sowohl im Rahmen der virtuellen Innovationsarena als auch über die Event-App.

Für die Dashbike Gründerin Lelia König hat sich auch die digitale Version der Investor Days Thüringen 2020 gelohnt: 

„Der Investor Days Thüringen hat uns sehr viel gebracht, war wieder eine tolle Plattform, um unsere Dashfactory zu präsentieren. Wir wurden im Pitch-Training mit der bm-t optimal vorbereitet und sind sehr zufrieden, stehen mit zwei neuen potenziellen Investoren in Kontakt. In der chat Funktion konnte man direkt mit anderen Teilnehmern ins Gespräch kommen.“ 

Auch wenn wir große Fans der digitalen Veranstaltungen sind, hoffen wir das ein oder andere Startup im kommenden Jahr wieder persönlich kennenlernen zu dürfen. Über Investments die in Folge der Investor Days Tgüringen 2020 zustande kommen, halten wir euch natürlich auf dem Laufenden! 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*