Investment für Software livil, die Arbeiten während Autofahrten ermöglicht

(Foto: Autonomy on Board GmbH)

Mit insgesamt 1,2 Millionen Euro beteiligen sich die Investoren bmp Ventures AG (bmp) mit den IBG Risikokapitalfonds III GmbH & Co. KG (IBG) an der innovativen Software-Lösung livil von Autonomy on Board GmbH. Livil ermöglicht Fahrer:innen ein sicheres und produktives Arbeiten während der Autofahrt. Durch die Softwarelösung können Tools wie E-Mail, Kalender, Instant Messenger und andere Arbeitsmedien via Spracheingabe genutzt werden. Mit dem Seed Investment verlegt die Autonomy on Board GmbH ihren Sitz nach Halle (Saale) und bereitet den Markteintritt ihrer Serien-Lösung vor.

Produktive und sichere Autofahrten dank innovativer Softwarelösung

Tägliche Autofahrten zur Arbeit gehören für viele von uns zum Alltag und können einiges an Zeit rauben. Diese Zeit ließe sich produktiv nutzen. Doch wie aus dem Auto heraus arbeiten, ohne sich einem erheblichen Sicherheitsrisiko durch den Straßenverkehr auszusetzen?

Die Lösung für dieses Problem könnte livil heißen. Die Idee hierfür konzipierte der Gründer und CEO Nils Frers während seiner Tätigkeit für namhafte Automobilhersteller und Infotainment-Zulieferer. Als modulare Softwarelösung standardisiert livil diverse Office-Tools und ermöglicht eine einheitliche Nutzung im Fahrzeug. livil stellt sicher, dass die verschiedenen Tools der wichtigsten Softwareanbieter wie Microsoft, Slack, Google oder Salesforce mit den jeweils im Fahrzeug vorliegenden Infotainment-Systemen kompatibel sind. Das Unternehmen arbeitet hierfür mit führenden Automobilherstellern und -zulieferern zusammen und bietet sowohl Lösungen für Privatpersonen als auch Flottenlösungen für Geschäftskunden an.

Neuer Firmensitz in Halle (Saale) verspricht optimale Lage 

Nach dem Seed Investment soll für die Autonomy on Board GmbH nun der Markteintritt erfolgen und der Firmensitz nach Halle (Saale) verlegt werden. Die Region wächst damit um einen weiteren zukunftsträchtigen Player in der Automotive-Branche. Für das Startup bedeutet das ebenso kürzere Wege zu potenziellen Partner:innen und Kund:innen. 

“Die Autonomy on Board GmbH löst mit livil ein riesiges Problem in der sicheren Nutzung von Software während des Fahrens unabhängig vom Automobilhersteller und deren spezifischen Infotainment-Systemen. Wir freuen uns, Autonomy on Board in unserem Portfolio von vielen erfolgreichen Startups im Mobility und Automotive Sektor begrüßen zu dürfen. Am Standort Halle (Saale) befindet sich Autonomy on Board zukünftig regional günstig gelegen zwischen Standorten vieler OEM wie Volkswagen, BMW, Porsche und Tesla“, so Dr. Jan Alberti, Managing Partner bei bmp Ventures.

Das Team begibt sich ebenfalls auf die Suche nach neuen Software-Entwickler:innen mit Android-Expertise oder anderweitig relevantem Erfahrungsschatz.

Hier geht’s zur Pressemitteilung von bmp Ventures AG.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen