Investment für CREDOXYS GmbH aus Dresden

Das Dresdener Startup CREDOXYS GmbH hat ein Investment vom TGFS Gründerfonds und weiteren privaten Investor:innen erhalten. Das Startup entwickelt neuartige Spezialchemikalien, die in OLED-Displays und der Organischen Photovoltaik zum Einsatz kommen sollen.

CREDOXYS entwickelt Werkstoffe von der ersten Idee am Whiteboard bis zum Scale-up in der chemischen Produktion. Dafür arbeiten sie eng mit ihren Kund:innen zusammen, um überlegene Materialien zu entwickeln, die speziell auf die Lösung des jeweiligen Problems zugeschnitten sind.

Der kooperative Ansatz beginnt mit dem Input der Kund:innen, setzt sich in der Materialentwicklung und -synthese fort und wird durch das Feedback aus internen und kundenseitigen Tests ergänzt. Damit will das Startup einen schnellen Weg zum bestmöglichen Material ermöglichen.

Die Mittel will das Team verwenden, um die Dotierungstechnologie von CREDOXYS weiterzuentwickeln und sie für den Eintritt in den asiatischen Display-Markt vorzubereiten.

„Diese von der TGFS geführte Seed-Finanzierungsrunde ermöglicht es uns, unser starkes Portfolio an Dotierstoffen weiterzuentwickeln und die nächsten Schritte in Richtung Skalierung neuer Hochleistungsmaterialien zu gehen“, sagt Dr. Sascha Dorok, CEO und Mitgründer der CREDOXYS GmbH. „Darüber hinaus werden wir mit der Unterstützung unserer Investoren unser Team erweitern und sind auf der Suche nach neuen Mitarbeitern“.

Hier geht’s zur Pressemitteilung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen