Investforum Pitch-Day 2019 – Startups aus Sachsen-Anhalt setzen sich durch

Auf der Bühne hatten die Startups fünf Minuten Zeit, um die Investoren von sich zu überzeugen. (Quelle: Univations. Foto: Unrau Fotografie)

Am 19. September fand der Investforum Pitch-Day 2019 im historischen Straßenbahndepot Halle statt. Auf der Veranstaltung präsentierten sich 24 Startups vor über 70 InvestorInnen und Unternehmen mit dem Ziel, Kapital für die weitere Entwicklung und das Wachstum zu akquirieren. Im Beisein des Ministers für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt, Prof. Dr. Armin Willingmann, überzeugten vor allem die Startups aus Mitteldeutschland und speziell aus Sachsen-Anhalt mit innovativen Geschäftsmodellen die Investoren.

Sachsen-Anhalt als Gründungsstandort

„Es freut mich sehr, dass sich zwölf starke Startups aus Sachsen-Anhalt auf dem Investforum Pitch-Day präsentiert haben. Die Qualität der Geschäftsmodelle sowie die Professionalität der Gründerinnen und Gründer haben die Kapitalgeber ebenso beeindruckt wie mich. Dies ist auch ein Beleg dafür, dass unsere breit angelegte Startup-Förderung greift: Mit Inkubatoren an den Hochschulen, Finanzierungsprodukten von Förderbanken und IBG-Fonds oder Beratungs-programmen wie dem Investforum Startup-Service bieten wir umfassende Unterstützung, damit innovative Unternehmen in Sachsen-Anhalt beste Entwicklungschancen haben. Dieser Ansatz zahlt sich gerade in den vergangenen Jahren aus!“, betonte Minister Willingmann.

Prof. Dr. Armin Willingmann, Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt, begrüßte die Startups und Investoren und erläuterte die Angebote und Vorteile des Landes Sachsen-Anhalt für Unternehmen. (Quelle: Univations. Foto: Unrau Fotografie)

Die Preisträger des Abends

Am Abend wurden zwei Geldpreise á 2.500 Euro verliehen, die ebenfalls an Startups aus Sachsen-Anhalt gingen. Den Investoren-Preis für das überzeugendste Startup erhielt SMELA aus Magdeburg. SMELA steht für „Smart Electric Actuators“ und bietet elektromechanische Linearaktuatoren an, die in zahlreichen industriellen Anlagen Verwendung finden und verschiedene Vorteile gegenüber momentan eingesetzten Technologien besitzen. Das Preisgeld wurde von der Stadtwerke Halle GmbH gesponsert.

Preisträger Smela

Das Gründungsprojekt SMELA aus Magdeburg konnte die meisten Investoren von sich überzeugen und erhielt einen Geldpreis in Höhe von 2.500 Euro. Benjamin Horn (links) und Oleksandr Tyshakin (rechts) nahmen den Preis entgegen. Das Preisgeld wurde von der Stadtwerke Halle GmbH gesponsert. (Quelle: Univations. Foto: Unrau Fotografie)Der zweite Preis ging an den Gewinner des Life-Science-Accelerators Sachsen-Anhalt, die PerioTrap Pharmaceuticals GmbH aus Halle. Das Unternehmen entwickelt ein Antiinfektivum zur kurativen Behandlung von Parodontitis, einer entzündlichen Zahnfleischerkrankung. Obwohl ca. 50 Prozent aller Erwachsenen davon betroffen sind, ist bisher keine effiziente Behandlung verfügbar.

Das Unternehmen PerioTrap Pharmaceuticals GmbH aus Halle ist der Gewinner des Life-Science-Accelerators Sachsen-Anhalt. Die Gründer Pierre Tangermann (links) und Dr. Mirko Buchholz (rechts) freuten sich über ihren Preis. Das Preisgeld wurde von Technologiepark Weinberg Campus gesponsert. (Quelle: Univations, Foto: Unrau Fotografie)

Gewinner aus dem Life-Science-Accelerator

An dem ersten Accelerator-Programm in Sachsen-Anhalt nahmen seit Juni vier Startups teil. Innerhalb von vier Monaten wurden die Teilnehmer des Accelerators intensiv mit dem Ziel gecoacht, die Entwicklung der Startups in allen Bereichen zu beschleunigen und Kapital zu akquirieren. Das Accelerator-Programm findet in Kooperation des Technologiepark Weinberg Campus, der Univations GmbH, dem Investforum Startup-Service und dem Projekt AIMS „Accelerate Innovation in Material- & Life-Science“ statt. Der Gewinner wurden von den Organisatoren bestimmt. Das Preisgeld wurde vom Technologiepark Weinberg Campus gesponsert.

Die Startups und Investoren nutzen die Zeit zum Networking. (Quelle: Univations. Foto: Unrau Fotografie)

Tagsüber präsentierten sich auf dem Investforum Pitch-Day 2019 24 Startups, die aus über 100 Bewerbungen ausgewählt wurden, den anwesenden InvestorInnen in verschiedenen intensiven Formaten wie beispielsweise Pitches auf der Bühne, 1-to-1-Meetings in historischen Straßenbahnen und Investorenpitches. Am Abend erklärten die Unternehmen 3DQR und Polarith aus Magdeburg, wie sie durch innovative Entwicklungen und Produkte ihre Kunden in puncto Digitalisierung unterstützen. Beide Unternehmen sind positive Beispiele dafür, wie sich Startups zu profitablen Unternehmen entwickelt haben. Sie wurden vom Investforum Startup-Service des Landes Sachsen-Anhalt unterstützt beraten und konnten so ihre Finanzierung sichern sowie Kontakte zur Marktpartnern knüpfen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*