International Startup Campus – Mitteldeutscher Unibund erhält Millionen-Förderung

international_startup_campus_logo
©International Startup Campus ©International Startup Campus ©International Startup Campus

Großartige Nachricht für die drei mitteldeutschen Universitäten Halle, Jena und Leipzig. Ihr gemeinsames Konzept International Startup Campus wird im Rahmen des EXIST-Potentiale Programms vom Bund mit 3,8 Millionen Euro gefördert.

Ein Gastbeitrag von Thi Thu Linh Pham, Univations GmbH /Investforum Startup-Service

Insgesamt 220 Universitäten und Hochschulen hatten sich mit ihren Vorhaben für eine Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) beworben. Der International Startup Campus gehört zu den 142 ausgewählten Projekten.

Die drei Universitäten Leipzig, Halle und Jena arbeiten auf dem Gebiet des Wissens- und Technologietransfers eng zusammen. Mit dem Verbundvorhaben des International Startup Campus werden technologiebasierte Gründungen mit Internationalisierungsbestrebungen gefördert. Gleichzeitig wird die internationale Sichtbarkeit Mitteldeutschlands als attraktive Region für Startups und Innovationen gestärkt. Das Verbundvorhaben baut auf den Forschungsstandort der Unibundregion auf und schafft attraktive Kooperationsangebote, die internationale Gründerteams und Startups zur Ansiedlung in der Region motivieren soll.

Die zentralen Handlungsfelder sind verbunden in einem „Triple – A“ – Ansatz:

  • Attract: Ansiedlung internationaler Gründerteams und Startups in der Gründungs- und Forschungsregion Mitteldeutschland
  • Academy: Kompetenzentwicklung für Unternehmenswachstum und Internationalisierung
  • Accelerate: Markterschließung für Startups durch eigene Hubs in China, Japan und Vietnam
©International Startup Campus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Gemeinsam mit unseren Partnern aus dem Unibund können wir nun – auch dank der neuen Förderung – die Gründungsaktivitäten noch internationaler ausrichten und werden dadurch den Wissenschafts- und Wirtschaftsraum Mitteldeutschland weiter stärken“, sagt Dr. Oliver Pänke vom Gründerservice der Universität Jena.

Bereits seit 1995 gibt es die Kooperationsvereinbarung der drei mitteldeutschen Universitäten Halle, Jena und Leipzig. Der Universitätsbund Mitteldeutschland hat es sich zur Aufgabe gemacht, neue Perspektiven in Lehre und Forschung zu entwickeln und die Zusammenarbeit der Universitäten zu fördern. Das Verbundprojekt ist auf vier Jahre angelegt und soll im April 2020 starten.

Weitere Informationen zum International Startup Campus gibt es hier.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*