Jetzt anmelden für den Deutsch-Vietnamesichen Hub des International Startup Campus

Als deutsches Startup in den asiatischen Markt

Ihr braucht Unterstützung bei der Internationalisierung nach China und Vietnam für euer Startup? Dann bewerbt euch für die diesjährigen Programme des „International Startup Campus“ (ISC) und sichert euch Flugticket, Co-working Arbeitsplatz, Hotelaufenthalt und Taschengeld. Der ISC ist eine Kooperation der Universitäten Leipzig, Jena und Halle-Wittenberg und unterstützt Gründungen und Startups bei den ersten Schritten in die Internationalisierung.

ANZEIGE: Ein bezahlter Gastbeitrag des International Startup Campus 

Deutsch-Vietnamesischer Hub (DV-Hub) – Bewerbung bis Mitte Februar offen

Wollt Ihr den vietnamesischen Absatzmarkt kennenlernen und unsere Unterstützung in Anspruch nehmen? Dann meldet euch über das ISC Web-Formular bis zum 11.02.2022 an! 

Die richtigen Kontakte 

Mit der Vietnam Startup Class fokussiert sich der ISC auf die Anbahnung von Geschäftsbeziehungen mit vietnamesischen Geschäftspartner wie z.B. Zulieferer oder Distributoren. Der DV-Hub organisiert und unterstützt dabei das Matchmaking, die Suche von Partner:innen und versorgt euch mit allen Informationen zum vietnamesischen Markt. Außerdem unterhält der ISC jeweils ein Büro in Ho-Chi- Minh-Stadt (Saigon) und in Hanoi, welche die Teilnehmer:innen als Anlaufstellen nutzen können.

Workshops & Coaching

Weiterhin bietet der ISC vietnamspezifische Workshops und Beratungs-Sessions wie z.B. Online-Marketing, E-Commerce, Geschäftskultur in Vietnam sowie rechtliche und steuerliche Informationsveranstaltungen mit erfahrenen Expert:innen an.

Startups (bis 5 Jahre nach Gründung), die Interesse an der Etablierung von Geschäftsbeziehungen zu vietnamesischen Geschäftspartner:innen haben, können sich ab sofort bewerben. Pro Jahr werden maximal 6 Startups durch eine internationale Experten-Jury ausgewählt.

Rückblick: Im Rahmen einer ersten Digitalen Variante der Startup Class 2021 wurden die deutschen Startups mit vietnamesischen IT/ Software Firmen vernetzt, um direkt einen ersten realen Test mit den IT-Dienstleister aus Vietnam zu starten. Nach der Bedarfsanalyse haben deutsche Startup die benötige IT-Leistung mit einer finanziellen Unterstützung seitens des ISCs eingekauft.

Deutsch-Chinesischer Hub (DC-Hub) – Bewerbung bis Anfang März offen

Ist China einer Eurer zukünftigen Märkte? Dann meldet euch für die Shanghai Startup Class bis zum 01.03.2022 über das ISC Web-Formular an! 

Der DC-Hub unterstützt deutsche Startups, China-Kompetenzen zu entwickeln und den chinesischen Markt kennenzulernen. Somit können die Teilnehmer:innen ihre Vorhaben für China gemeinsam mit dem ISC-Team vor Ort in Schanghai planen und umsetzen.

Gründungsteams (bis 5 Jahre nach Gründung) können sich direkt beim ISC bewerben. Eine internationale Experten-Jury wählt maximal 12 Startups pro Jahr aus, welche unterstützt werden. Ihre Benefits sind ein finanzierter Hin- und Rückflug nach China, ein Arbeitsplatz im ISC-Partner Co-Working-Space im Zentrum von Schanghai, Zugang zum ISC Netzwerk, wie zum Beispiel internationale VCs, Angels und Startup-Akzeleratoren, Veranstaltungen sowie zu exklusiven Workshops.

Die Workshops drehen sich um chinaspezifische Themen wie bspw. Startup- und Innovationsökosystem in Schanghai & China, Intellectual Property Rights, E-Commerce, Sales, Marketing und How to do business in China, Health Tech in China, Lieferkettenmanagement und Regulativen sowie datenschutzrelevante Themen.

Ein Matchmaking mit potenziellen Partner:innen, Investor:innen, Kund:innen und anderen Startups ist ebenfalls möglich. Durch die aktuelle Lage fokussiert sich der ISC auf ein individualisiertes Programm, damit die Startups so gut wie möglich dabei unterstützt werden, ihre Kompetenzen für China zu entwickeln, von China zu lernen und Zugang zum Markt zu bekommen. Dabei helfen starke Partner wie zum Beispiel chinaccelerator, P2-Coworking, Google for Startups, Vodafone und EY. Geplant ist die Reise nach Schanghai im Juni/ Juli 2022.

Mehr Infos zum International Startup Campus und wie ihr im asiatischen Markt zurechtkommt, findet ihr hier.

Anmerkungen: 

Aufgrund der aktuellen Situation kann es bei den Zeitpunkten zur Fahrt nach Schanghai und Vietnam entsprechende Abweichungen geben. Die Bewerber werden so früh wie möglich über Änderungen informiert. 

Der „International Startup Campus“ wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen