Innovative Lacksysteme – Neuzugang im TGZ Bitterfeld-Wolfen

Steve Bruder, Geschäftsführer des TGZ Bitterfeld-Wolfen, Uwe Schulze, Landrat des Landkreises Anhalt-Bitterfeld und Armin Schenk, Oberbürgermeister der Stadt Bitterfeld-Wolfen bei der symbolischen Schlüsselübergabe für das ehemalige „UHU Produktionsgebäude“ an Marc Konersmann, Geschäftsführer der VPL Coatings GmbH & Co KG. (Quelle: TGZ Bitterfeld-Wolfen).

Das TGZ Bitterfeld-Wolfen ist ein wichtiger Akteur für die Region. Am international bekannten Industriestandort sind zahlreiche KMU ansässig, die die Forschung, Entwicklung und Produktion im Bereich Chemie vorantreiben. Jetzt bezieht ein neues Unternehmen das Gelände. KMUs sind oft wichtige Kunden für innovative Startups.

Vergangene Woche haben Steve Bruder, Geschäftsführer des TGZ Bitterfeld-
Wolfen, Uwe Schulze, Landrat des Landkreises Anhalt-Bitterfeld und Armin Schenk, Oberbürgermeister der Stadt Bitterfeld-Wolfen gemeinsam den symbolischen Schlüssel für das ehemalige „UHU Produktionsgebäude“ auf dem TGZ-Gelände in der Kunstseidestr. 7 an den neuen Eigentümer die VPL Coatings GmbH & Co KG, Geschäftsführer Marc Konersmann, überreicht.

Das sagen die Beteiligten:

„Das ehemalige UHU Gebäude hat eine große Tradition in der Chemieindustrie am Standort Bitterfeld-Wolfen. Es freut mich umso mehr, dass sich mit dem neuen Eigentümer VPL Coatings GmbH & Co. KG diese Tradition fortsetzt und am Industriestandort erfolgreich geforscht, entwickelt, produziert wird. Wir wünschen der Geschäftsleitung alles Gute und stehen VPL jederzeit mit dem TGZ Facility Management unterstützend zur Seite“, so Steve Bruder, Geschäftsführer TGZ Bitterfeld-Wolfen.

„Wir freuen uns sehr, dass die VPL Coatings GmbH & Co KG hier in Bitterfeld-Wolfen investiert und das ehemalige UHU Produktionsgebäude erworben hat. Damit siedelt sich einerseits ein innovatives Unternehmen im Bereich der Entwicklung, Produktion und Vertrieb von umweltfreundlichen Lacksystemen für die Metallverpackungsindustrie in der Stadt an und belebt andererseits ein Gebäude hier am Standort wieder mit Leben. Ich wünsche dem Unternehmen viel Erfolg!“, gratuliert Armin Schenk, Oberbürgermeister der Stadt Bitterfeld-Wolfen.

„Die VPL GmbH & Co. KG investiert in den nächsten Monaten mehr als 6.5 Mio. € im Chemiepark Bitterfeld-Wolfen für die Errichtung einer modernen Produktionsanlage zur Herstellung von Verpackungslacken. Bestandteil dieser Investition sind ebenfalls ein neues Entwicklungslabor und eine Verwaltung. Wir bedanken uns beim TGZ, dem Chemiepark Betreiber und der öffentlichen Verwaltung für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Monaten und freuen uns sehr darauf, die neue Produktionsstätte im Chemiepark Bitterfeld-Wolfen im Jahr 2021 in Betrieb nehmen zu können,“ sagt Marc Konersmann, Geschäftsführer der VPL Coatings GmbH & Co KG.

Über die ehemalige UHU-Produktionshalle

Das Gebäude wurde im Jahr 1958 von der Filmfabrik Wolfen erbaut und für die Herstellung von Perfol-Folien genutzt. Der in der DDR bekannte Klebstoff Duosan Rapid war z.B. ein bekanntes Nebenprodukt der Folienproduktion, welcher in der Filmfabrik für den Markt abgefüllt wurde. Ab 1992 produzierte die Firma UHU im Gebäude u.a. den beliebten
Sekundenkleber. 2008 wurde der Standort durch UHU geschlossen. Das TGZ Bitterfeld-Wolfen übernahm und kaufte 2012 das Gebäude. Mit dem Notartermin zu der Vertragsunterschrift ging am 25. Juni 2020 das Eigentum vom TGZ an die VPL Coatings GmbH & Co KG über.

Über das TGZ:

Das TGZ steht in einer großen Tradition: Die Region Bitterfeld-Wolfen ist seit über 120 Jahren ein international bekannter Industriestandort, an dem geforscht, entwickelt und produziert wird. Nachdem jahrzehntelang Großbetriebe das Bild geprägt haben, sind hier heute mehrere
hundert kleine und mittelständische Unternehmen ansässig, wie bspw. amynova polymers GmbH, Black Magic GmbH, ChiroBlock GmbH. Zudem sind die EWG Anhalt-Bitterfeld mbH und die IHK Halle-Dessau in der Andresenstraße 1a angesiedelt. In diesem inspirierenden Umfeld arbeitet das TGZ und bietet aufstrebenden technologieorientierten Firmen einzigartige Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Entwicklung. Gesellschafter des TGZ ist die Stadt Bitterfeld-Wolfen.

Über VPL:

Die VPL Coatings ist ein flexibles, innovatives und mittelständisch geprägtes Unternehmen im Markt der Verpackungslackhersteller. Mit der Produktionsstätte in Köthen verfügt VPL bereits europaweit über einen der modernsten Produktionsstandorte für Industrielacke. Das Produktportfolio umfasst Standardlack auf Lösemittel- und Wasserbasis, sowie BPA n.i. Lacke. Die Kernkompetenz der VPL Coatings ist die Entwicklung von modernen, maßgeschneiderten Lacksystemen für die Metallverpackungsindustrie.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*