Hilfe, Valentinstag! Geschenktipps für die letzte Minute

Sextoy Gewürze Transport

Der Valentinstag ist einer der umstrittensten Tage im Jahr. Die einen finden es toll einen Tag zu haben an dem die Liebe gefeiert wird. Die anderen verteufeln den Kommerz und den Konsum: nochmal ein Tag, der dazu erfunden wurde, damit Kunden ihr Geld für unnötige Dinge ausgeben. Doch selbst wer sich zur zweiten Gruppe zählt kann dem Valentinstag nicht immer entkommen. Manchmal wartet ja auch ein Partner daheim, der zur ersten Gruppe gehört. Und wie es mit allen diesen Tagen ist bei denen jemand beschenkt werden möchte, bis zur letzten Minute steht man mit leeren Händen da. Hier ein paar Ideen für alle, die noch schnell etwas brauchen, was aber nicht gerade das Pralinen-Herz  einer bekannten Schweizer Schoki-Marke ist. Wie wäre es mit einem Lieferdienst der anderen Art oder einem innovativen Sextoy?

Umweltfreundliche und faire Lieferungen?

Mit Timmi Transport kannst du dir oder für jemanden auf die letzte Minute noch etwas schönes liefern lassen. Das Social Startup aus Leipzig hatte die Idee, dass Menschen, die bestimmte Strecken mit dem Fahrrad zurück legen, für andere etwas mitnehmen können, wenn es auf der Strecke liegt. das spart Zeit und Co2. Man kann sich aber auch als Transporteur melden und etwas ausliefern, was nicht auf der Strecke liegt; quasi Expressversandt. Momentan ist die Plattform vor allem in Leipzig aktiv, weitere Städte sollen in Zukunft folgen. Du kannst für den Valentinstag bei Timmi beispielsweise fair Trade Blumen oder eine Überraschungsbox bestellen, die ein Transporteur dann an deinen Wunschort bringt. Neben Geschenken kann man über die Plattform aber auch das ganze Jahr alltägliches organisieren, wie die Kleidung aus der Reinigung abholen oder Tiernahrung vorbei bringen lassen.

Wie wäre es mit einem Sextoy nur für dich?

Allein oder experimentierfreudig am Valentinstag? Dann ist vielleicht der geräuschlose Vibrator von Laviu etwas für dich. Wie kommt man überhaupt auf die Idee ein Sextoy Startup aufzubauen? Weil Vibratoren, wie der Name es auch schon nahelegt, oft ein störendes Geräusch haben, wollte das Team einen geräuschlosen Vibrator entwickeln. So kann sich Frau ganz auf sich und ihr Vergnügen konzentrieren. Das Gründer-Team von Laviu spricht bei seinem eigens entwickelten Vibrator von einem Lovetoy anstatt einem Sextoy. Es geht bei dem guten Stück nämlich um Sinnlichkeit und das Wort Sextoy hat immer noch ein etwas schmuddeliges Image. Dabei ist das weibliche Vergnügen und Verlangen spätestens seit Sex and the City salonfähig. Das Sextoy bzw. Lovetoy kommt in einem ansprechenden Design aus hochwertigen Materialien und bietet so einiges für eine sinnliche Erfahrung. Noch kann man das Sextoy bzw. Lovetoy noch nicht erwerben, aber man kann es sich ja schon einmal vormerken.

Liebe geht durch den Magen

Wie wäre es, einfach für den Partner ein leckeres Essen zu kochen und sich einen schönen Abend zu zweit zu machen? Damit das Essen auch gelingt, sind die richtigen Gewürze das A&O. Das sächsische Startup Direkt vom Feld aus Flöha (Erzgebierge) stellt Gewürze ohne chemische Zusätze selbst von Hand her. Es gibt keine Zwischenhändler, der Gründer hält einen Direktkontakt zu den Erzeugern. So kann Qualität sichergestellt werden und man weiß genau wo die Produkte herkommen.