EXIT NEWS – Zoovu erwirbt Investoren Anteile an SEMKNOX aus Dresden

Quelle: Zuvoo AUT GmbH

Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) hat den erfolgreichen EXIT des Dresdener Startup SEMKNOX bekannt gegeben. Neuer Anteilseigner ist der weltweit führende Anbieter von „Conversational Search“ Zoovu. Neben dem HTGF haben der Seed-Investor WestTech Ventures und die Business Angels Tobias Kroha und Dr. David Monbaron ihre Anteile zu einem nicht bekannten Preis veräußert. Der Zoovu CEO Robert Mullen spricht von einer Investition von „mehreren Millionen Euro“. Für den HTGF ist es bereits der neunte erfolgreiche Exit während der Corona-Krise. 

Erfolgreicher Exit mit SEMKNOX nach fünf Jahren

Der HTGF hat nach fünf Jahren seine Anteile an dem Dresdener Startup SEMKNOX verkauft. SEMKNOX wurde 2014 gegründet und bietet die nächste Generation der Produktsuche und vollautomatische Datenverarbeitung an. Suchanfragen in Online-Shops werden durch die Technologie mithilfe von maschinellem Lernen in ihre semantischen Einzelteile aufgelöst, was eine hohe Treffergenauigkeit ermöglicht. Laut HTGF war das Unternehmen von Beginn an technologisch führend bei Suchfunktionen auf Websites und in Online-Shops.

Der ausgeprägte Ansatz, bei dem Ontologie statt Taxonomie verwendet wird, führt zu weitaus besseren Ergebnissen und hilft den VerbraucherInnen, benötigte Informationen schneller zu finden. Mit stetigen Erweiterungen des Produktportfolios konnte sich SEMKNOX in den vergangenen Jahren zu einem relevanten Akteur in der Suchtechnologie entwickeln. 

„E-Commerce-Unternehmen haben jahrelang versucht, ihre eigenen Ontologien aufzubauen und zu pflegen – mit wenig Erfolg „, sagte David Urbansky, Gründer und CEO von SEMKNOX. „Die semantische Produktsuchmaschine von SEMKNOX liefert strukturierte, durchsuchbare Informationen. Mithilfe unserer Ontologie können Daten erweitert, Lücken in Produktattributen geschlossen und falsche Informationen und Rechtschreibfehler erkannt und entfernt werden. Mit sauberen Daten wird so viel möglich.“

Der Marktführer aus den USA steigt in das Dresdener Startup ein 

Zoovu aus den USA ist der weltweit führende Anbieter von Conversational Search und digitaler E-Commerce Kaufberatung. Die Erweiterung der Zoovu Conversational Search Plattform durch die semantische Produktsuche von SEMKNOX stelle einen wesentlichen Schritt zur Bereitstellung personalisierter und kontextrelevanter Online- Kundenerlebnisse der Zukunft in allen Branchen und für Unternehmen jeder Größe dar – ohne IT-Unterstützung, heißt es in der Pressemitteilung von Zoovu. 

Wenn KundInnen nach Produkten suchen, versteht Zoovu den Kontext der in Umgangssprache formulierten Kundenwünsche durch Methoden des Natural Language Processing. Es verarbeitet diese mit einer Ontologie und erzeugt daraus sehr präzise Ergebnislisten. Suchanfragen wie „Bildschirm für Fotografen“ oder „Stylisches Handy mit toller Fotofunktion“ können somit sehr präzise verstanden werden.

„Conversational Search ist der ultimative Weg, um Suchende in Käufer umzuwandeln, jeden Schritt der Online-Customer Journey zu optimieren und mithilfe von KI, die Kundenbedürfnisse vorherzusagen“, sagte Robert Mullen, CEO von Zoovu. „Der Zusammenschluss von SEMKNOX und Zoovu bedeutet eine Investition von mehreren Millionen Euro in die Zukunft semantischer, kontextbezogener Konversationen zur Verbesserung des Online-Einkaufserlebnisses. Ohne die Semantik zu verstehen, können Sie einfach keine kontextrelevante Online- Kundenerlebnisse schaffen.“

Gemeinsam zum besten Anwendungserlebnis 

Mit dem Zusammenschluss von Zoovu und SEMKNOX wollen beide Unternehmen das Beste aus beiden Welten zusammenführen. Unternehmen sollen so zukünftig in der Lage sein, Produktdaten zu integrieren, zu bereinigen, zu organisieren, zu normalisieren und anzureichern, um Lücken in Produktattributen zu schließen und falsche Informationen zu erkennen und zu entfernen.

Mit dem Zusammenschluss wird David Urbansky, CEO von SEMKNOX, das gemeinsame Zoovu und SEMKNOX AI Data und Semantics Team in Europa leiten.

„Wir freuen uns, dass wir das starke SEMKNOX-Team in den vergangenen Jahren unterstützen konnten, neue Angebote im Bereich der Online-Suche zu schaffen. Der Zusammenschluss dieser beiden Unternehmen wird Händlern auf der ganzen Welt helfen, die technologischen Vorteile Ontologie-basierter Suchalgorithmen voll auszuschöpfen.“, kommentiert Martin Möllmann, Investment Manager HTGF die Fusion der beiden Unternehmen. 

Hier geht’s zur Pressemitteilung des HTGF und von Zoovu

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*