Exit: US-Konzern ResMed akquiriert Leipziger mementor GmbH

(Grafik: mementor GmbH)

Das US-amerikanische Unternehmen ResMed übernimmt das Leipziger E-Health Startup mementor GmbH. Damit akquiriert der Gesundheitskonzern einer der ersten deutschen Anbieter digitaler Medizinprodukte auf dem Gebiet der Schlafmedizin und legt damit den Grundstein für den Aufbau seines digitalen Schlafmedizin-Portfolios. Das Startup hat mit seinem ersten Produkt somnio eine wissenschaftlich fundierte, digitale Lösung zur Behandlung von Schlafstörungen entwickelt, die auf mobilen Endgeräten wie Smartphones, auf dem Tablet oder im Webbrowser durchgeführt werden kann. mementor wird künftig als separates Geschäftssegment in das Unternehmen integriert und dient als Plattform für weitere Entwicklungen im Bereich der digitalen Gesundheit.

aktualisiert am 03. August 2022, 11:57 

Durch die Übernahme profitiert mementor von der Möglichkeit, durch das ResMed-Netzwerk größere Bekanntheit in Fachkreisen zu erlangen und sich so als Therapiealternative bei Insomnie zu etablieren. Gleichzeitig stärkt ResMed mit der Übernahme sein gesamtes Schlafportfolio in Deutschland. Der Konzern ist der führende Anbieter für die Therapie schlafbezogener Atmungsstörungen und respiratorischer Erkrankungen im außerklinischen Bereich.

„mementor ist eine perfekte Ergänzung für ResMed und für unzählige Menschen weltweit, die ihren Schlaf und ihre Gesundheit verbessern wollen. Die Gründer haben den bislang vernachlässigten und riesigen Bereich des gesunden Schlafes als Möglichkeit identifiziert, Millionen von Menschen, die unter Schlafstörungen leiden, mit einer leicht von zu Hause aus anwendbaren digitalen Lösung zu helfen. Wir freuen uns auf das Team von mementor, mit dem wir gemeinsam Versorgungslücken schließen und noch mehr Menschen in Deutschland zu einem guten und gesunden Schlaf verhelfen wollen,“ gibt sich Katrin Pucknat, Präsidentin von ResMed Deutschland, zufrieden.

Das neue Geschäftsfeld wird künftig von mementor-Mitgründer und CEO Dr. Noah Lorenz und Katherina Jekerle, bisher Senior Marketing Director von ResMed Deutschland und Mitglied der Geschäftsleitung bei ResMed in Deutschland, gemeinsam geleitet.

Mit somnio erholsam durch die Nacht

Die mementor-Anwendung somnio ist bereits seit Oktober 2020 in Deutschland dauerhaft im DiGA-Verzeichnis des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) gelistet und seitdem als „App auf Rezept“ für Patient:innen verschreibungsfähig. Die Kosten werden von allen gesetzlichen Krankenkassen und den meisten privaten Krankenversicherungen übernommen. Die Anwendung ist die erste und einzige dauerhaft zugelassene Digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) im Bereich der Schlafmedizin in Deutschland. Eine klinische Studie an der Universität Zürich belegte die Wirksamkeit des Produktes und zeigte eine nachhaltige Verbesserung des Schlafs der Anwender:innen nach wenigen Monaten.

Für den mementor-Gründer Dr. Noah Lorenz ergibt sich durch die Übernahme gleichzeitig das perfekte Match.

„Mit dem Zusammenschluss mit ResMed kommen wir unserer Vision, Menschen einen guten und gesunden Schlaf zu ermöglichen, einen sehr großen Schritt näher. Ich freue mich mit ResMed einen perfekt passenden Partner gefunden zu haben, mit dem wir gemeinsam mehr Menschen Zugang zu somnio ermöglichen und weitere digitale Lösungen entwickeln können. Wir freuen uns darauf, Teil der globalen ResMed-Familie zu werden.“

Hier geht’s zur Pressemitteilung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen