DIPAT feiert 3 jähriges Firmenjubiläum

Dipat Party zum 3. Geburtstag

Das E-Health Startup DIPAT hat am Freitag den 18. Mai 2018 seine 3. Firmenjubiläum im SpinLab mit einer großen Party gefeiert. Eingeladen waren Freunde, Nachbarn aus der Spinnerei und Geschäftspartner aus der Wirtschaft. 

DIPAT hat am Freitag, den 18. Mai 2018 eine große Party gefeiert, welchen Anlass gab es?
Wir feierten 3 jähriges Firmenjubiläum und freuen uns, auch bald unseren 10.000 Nutzer begrüßen zu dürfen. Nachdem wir starke Investoren gewonnen haben und unsere Finanzierungsrunde schließen konnten, haben wir entschieden: Es ist soweit. Das müssen wir feiern! Zur Party kamen Nachbarn aus der Spinnerei, Freunde aus der Startup Szene, Geschäftspartner und Entscheider aus der Wirtschaft.

Es ist etwas Besonderes, dass ein „junges“ Unternehmen eine so große Netzwerkparty macht, wie seid ihr dazu gekommen?
Wir wollten Menschen zusammenbringen, z. B. Studenten, die sich für einen Job interessieren, mit Startups, die engagierte Mitarbeiter suchen. Aber die Party war nicht nur eine Kontaktbörse. Sie hat auch Möglichkeit dazu gegeben, sich in entspannter Umgebung ungezwungen kennenzulernen. Wir feierten gemeinsam mit dem HHL SpinLab, dem Basislager Coworking, Med in Leipzig, der Starup Safari und der Stadt Leipzig.

Rückblickend auf die drei Jahre, welche Momente und Entscheidungen waren für DIPAT die bedeutendsten?
Der Umzug von Berlin nach Leipzig war ein wichtiger Schritt, für das Unternehmen. Wir konnten innerhalb kurzer Zeit ein fantastisches Team zusammenstellen, das auf einem sehr hohen Niveau und in agiler Umgebung zusammenarbeitet und zusammen gewachsen ist. Die Party ist ein großes Danke an alle, die unseren bisherigen Erfolg möglich gemacht habe. Das Team spielt da die zentrale Rolle.

Welches sind die größten „Learnings“, die ihr zu eurem 3. Geburtstag anderen Gründern und Startups mit auf den Weg geben könnt?
Was möchten wir anderen Startups mit auf den Wege geben? Haltet durch! Es dauert ewig die magische Grenze zu durchbrechen und mit einer Neuigkeit auch bei den „großen Spielern“ aufzufallen. Nach drei Jahren kommen auf uns nun endlich die Kooperationspartner zu, die wir uns schon von Anfang an gewünscht hätten. Vieles dreht sich jetzt schneller und in größeren Bahnen. 

Wie sehen die nächsten Schritte aus?
Mittelfristig werden wir unsere Aufklärungskampagne, die wir mit den Anzeigen in u.a. der Welt und der LVZ gestartet haben, weiterführen und ausbauen. Wir wollen Aufmerksamkeit für das Thema Patientenverfügung schaffen und jedem Patienten und jeder Patientin eine wirksame Patientenverfügung anbieten.

Interview mit DIPAT