CampusGenius & NOVUM – Investment News aus Dresden

Quelle: Markus Winkler, Unsplash

Im Oktober hat es zwei weitere Investments in Dresdener Startups gegeben. Zum einen vermeldete laut Nordic das Dresdener Startup CampusGenius den Abschluss einer Finanzierungsrunde mit Atlantic Labs in unbekannter Höhe. Zum anderen verkündete der High-Tech Gründerfonds ein Investment in Millionen Höhe in NOVUM engineering, ein Startup dass ebenfalls in Dresden ansässig ist. 

Atlantic Labs investiert in CampusGenius

Sowohl Nordic als auch Deutsche Startups berichteten zuletzt über ein Investment von Atlantic Labs in Startup CampusGenius aus Dresden. Das Spin-off der TU Dresden wurde 2020 von Thomas Höschele und Sebastian Itting gegründet und entwickelt transportable Sendestationen für 5G-Campusnetze. Laut Deutsche Startups hält Atlantic Labs nun 32 % des Unternehmens.

NOVUM sammelt weiteres Kapital ein

Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) gab per Pressemitteilung bekannt, dass er im Rahmen einer Kapitalerhöhung gemeinsam mit Dr. Hettich Beteiligungen einen 7-stelligen Betrag in das Batteriemonitoring-Startup NOVUM aus Dresden investierrte.

Das Startup hat eine patentierte Technologie entwickelt, die eine großflächige Batterie-Speicherüberwachung nun auch offline möglich macht. Mit dem neuen Kapital soll das Produktportfolio im Bereich der Großspeicher- und 2. Lebensdauerschnelltests für die Automobilindustrie erweitert werden.

Die NOVUM engineering GmbH wurde 2014 in Dresden gegründet und unter anderem schon mit dem Titel Best High Tech Startup in Europe ausgezeichnet. NOVUM nutzt KI-basierte Batterieinformationen, um die Rentabilität und Effizienz von Batterien in den Bereichen Elektromobilität, Elektrowerkzeuge, Haushaltsspeicher und Großspeicher zu erhöhen.

Hier geht’s zur Pressemitteilung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*