Bewerbung zum 14. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2018

IQ Innovationspreis

Die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland sucht marktfähige Innovationen

Der IQ Innovationspreis der Metropolregion Mitteldeutschalnd geht in die 14. Runde. Bis zum 19.03.2018 können Bewerbungen hier eingereicht werden. Der Wettbewerb prämiert die besten Innovationen aus den Clustern Automotive, Life Sciences, Chemie /Kunststoffe, Energie / Umwelt / Solarwirtschaft und Informationstechnologie.

Der IQ Innovationspreis ist mit rund 70.000 Euro dotiert. Die besten marktfähigen Innovationen erwartet ein Preisgeld von je 7.500, der Gesamtsieger erhält ein Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro. Die Preisträger bekommen darüber hinaus auch umfangreiche Marketing- und PR-Maßnahmen, in die sie eingebunden werden, einen personalisierten Kurzfilm, sowie ein redaktionelles Portrait mit Foto. Clustersieger und Gesamtpreisträger werden für ein Jahr kostenfrei Mitglied der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland. Hier engagieren sich strukturbestimmende Unternehmen, Städte und Landkreise, Kammern und Verbände, sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Sie alle haben das gemeinsame Ziel einer nachhaltigen Entwicklung und Vermarktung der traditionsreichen Wirtschafts-, Wissenschafts- und Kulturregion Mitteldeutschland.

Zur Auftaktveranstaltung des 14. IQ Innovationspreises sagte Burkhard Jung, Oberbürgermeister der Stadt Leipzig und Vorstandsvorsitzender des Europäische Metropolregion Mitteldeutschland e.V.: „Mitteldeutschland ist auf einem guten Weg, sich als Start-up- und Innovationsszene zu etablieren. Dabei ist die Metropolregion Mitteldeutschland ein wichtiger Treiber. In Mitteldeutschland machen sich Politik und Wirtschaft gemeinsam für die Region stark. Der IQ-Wettbewerb ist der beste Beleg dafür: 1600 Bewerber, 130 Preisträger und rund eine Million Euro Preisgeld sind eine stolze Bilanz der letzten 13 Jahre.“