Bewerbt euch zum Sächsischen Gründerinnenpreis 2019

Gründerinnenpreis
Foto: Bruce Mars/Pexels

Mit dem Sächsischen Gründerinnenpreis möchte das Staatsministerium für soziales und Verbraucherschutz des Freistaats Sachsen Existenzgünderinnen und Unternehmensnachfolgerinnen stärker in den Fokus der Öffentlichkeit rücken. Häufig gründen Frauen anders als Männer: sie planen länger und häufig realistischer. Außerdem sind sie in ihren Entscheidungen sicherheitsorientierter. Das kann durchaus ein Erfolgsfaktor sein.

Ziel des Wettbewerbs ist es die Existenzgründung von Unternehmerinnen in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen und sie zu würdigen. Der Sächsische Gründerinnenpreis möchte zu einem Gründerinnen-freundlichen Klima in Sachsen beitragen. Er soll Frauen ermutigen über eine Existenzgründung nachzudenken und optimistisch den Weg in die Selbstständigkeit zu gehen.

Teilnahmebedingungen und Bewerbung

Bewerben dürfen sich Frauen,

  • die ein Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Handwerk, Handel oder aus dem Dienstleistungssektor führen
  • die zwischen Januar 2011 und Mai 2018 in Sachsen gegründet oder übernommen haben

Die Bewerbungsfrist für den Sächsischen Gründerinnen Preis 2019 geht noch bis 31. Oktober 2018. Der Preis ist mit 6000 € dotiert. Eine Jury bewertet die Bewerbungen nach den Kriterien:

  • Vision und Unternehmensbild
  • Unternehmensstrategie und -ziele
  • Geschäftsmodell und relevante Patente
  • Stärken und Schwächen
  • Leistungsprofil
  • Beschreibung des Innovationsgrades neuer Produkte und Dienstleistungen
  • Marketingkonzeption
  • Vertriebskonzept
  • lnternationalisierungsaktivitäten
  • Personalkonzept
  • Controllingkonzept
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Wo sehen Sie sich und Ihr Team/Unternehmen in zwei bis fünf Jahren?

Wir wünschen allen Bewerberinnen viel Erfolg!