40 Millionen Investment für Lecturio aus Leipzig

Investment Lecturio 2021
(Quelle: Lecturio)

Die E-Learning-Plattform Lecturio sorgt mit einem 40 Millionen Euro Investment kurz vor Jahresende noch einmal für Aufmerksamkeit. Das TGFS-Portfoliounternehmen konnte neue Investor.innen überzeugen: Angeführt von Sterling Partner und Inspara Partner beteiligten sich außerdem die FHAM Hochschule für angewandtes Management sowie die Bestandsinvestoren Holtzbrinck Ventures, Holtzbrinck Digital, Seventure und der TGFS selbst. 

Weiterbildung bequem von Zuhause aus 

Was seit der internationalen Covid-Pandemie für viele zum Alltag geworden ist, darauf baut das Geschäftsmodell von Lecturio auf: E-Learning, und das schon seit 2008. Das ehemalige Startup bietet mittlerweile eine internationale Plattform mit E‑Learning-Inhalten für Privatpersonen und Unternehmen an. Der Fokus liegt dabei auf den Bereichen Medizin, Recht, Steuern und Wirtschaft. Seit 2016 ist das Angebot v.a. im medizinischen Bereich international ausgerichtet und wird heute in über 175 Ländern genutzt. Der TGFS investierte bereits 2008.

„Diese Investition schlägt ein neues Kapitel in der Geschichte von Lecturio auf und ermöglicht es uns, unsere Präsenz und unser Angebot zu erweitern. Unsere Beziehung zu Sterling und Inspara ist in den letzten Jahren gewachsen und wir freuen uns, dass sie uns unterstützen und ihre einzigartigen Fähigkeiten und Beziehungen im Bereich der globalen Bildungsbereitstellung mit uns teilen.“ kommentieren Stefan Wisbauer und Pascal Bendien, Co-CEOs von Lecturio das Investment. 

An der umfassenden videobasierte Plattform  sind Dozent:innen aus Harvard, Yale, Johns Hopkins, UCL, Imperial und anderen Universitäten beteiligt. Die Inhaltsbasis von über 10.000 Videos mit verknüpften Quizfragen, Konzeptseiten und einer Datenbank mit Fragen zu klinischen Fällen wird mit einer leistungsstarken Lehr- und Analyse-Engine kombiniert, um eine effektivere und skalierbare Ausbildung und den Aufbau von Kapazitäten in jeder Umgebung zu ermöglichen.

Investment für weiteres internationales Wachstum

Das Wachstumskapital aus dieser Runde wird verwendet, um die globale Präsenz von Lecturio zu erweitern, das Produktangebot im Bereich der medizinischen und pflegerischen Ausbildung weiter zu stärken und eine Konsolidierungsstrategie auf dem fragmentierten Markt für Bildungslösungen im Gesundheitswesen zu unterstützen.

TGFS-Geschäftsführer Sören Schuster zum aktuellen Deal:

„Für Lecturio ist dies ein Meilenstein für die weitere internationale Entwicklung. Wir gratulieren dem Team um Stefan Wisbauer und Pascal Bendien zu diesem Erfolg und freuen uns auf den weiteren gemeinsamen Weg.“

Hier geht’s zur Pressemitteilung

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen