1 Million Investment für scoolio aus Dresden

scoolio futurespace
(Quelle: Scoolio)

In einer dritten Finanzierungsrunde hat das Dresdener Startup scoolio ein Investment in Höhe von 1 Million Euro abgeschlossen. Die Bestandsinvestoren RBB Management AG, die SIB Innovations- und Beteiligungsgesellschaft mbH und der Technologiegründerfonds Sachsen haben ihre Beteiligungen erhöht.

1 Million Investment zur Verbesserung der App

scoolio ist ein digitaler Kalender für SchülerInnen zur Organisation des Schulalltages, quasi das klassische Hausaufgabenheft in digitaler Form. Die SchülerInnen können in der App ihre Noten, den Stundenplan und wichtige Aufgaben wie Klausuren oder Hausaufgaben eintragen und sich per Push-Nachricht daran erinnern lassen. Auch Vertretungs-, Termin- und Speiseplan der Mensa lassen sich via App einsehen.

„Mithilfe der Social Features wie „Mitschüler entdecken“, Klassenchat und Nachhilfe Partner finden, können SchülerInnen auch noch Spaß bei der Organisation haben. Über ein Futuregame setzen sie sich auf spielerische Art mit ihrer zukünftigen Berufsorientierung auseinander“, erzählte uns der Gründer Danny Roller Anfang des Jahres in einem Interview auf Startup Mitteldeutschland. 

Hier geht’s zum Interview mit dem Gründer aus Dresden. 

Das Startup möchte das Investment für neue Funktionen der App Scoolio einsetzen. Die neue Funktion soll den sicheren Austausch von Lernmaterialien ermöglichen und eine Community-Funktion umfassen. Auf diesem Weg sollen sich die SchülerInnen miteinander austauschen können und Informationen zu Berufen und Ausbildungsmöglichkeiten bekommen. 

scoolio ist beste App Europas 

Am Mittwoch wurde das Startup von Huawai im Rahmen des Huawai HMS App Innovation Contest als beste App Europas ausgezeichnet. In Zusammenhang mit der Auszeichnung dürfte das Startup zusätzlich 15 Tausend USD erhalten haben. Abgestimmt hatten TeilnehmerInnen eines öffentlichen Votings sowie eine internationale Expertenjury. Laut Founderella wurden vor allem die Kombination aus gesellschaftlichem Nutzwert der App, dem Design und den technischen Features hervorgehoben. 

Hier geht’s zum Beitrag von Founderella

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen