Knapp 1 Million Investment für Redwave Medical aus Jena

Redwave Medical GmbH - Investment 2020
(von r. n. l.) Hr. Dr. Sven Günther (STIFT Erfurt), Hr. Hendrik Hoffmann-Oertel (MBG Erfurt), Hr. Michael Horn (Sparkasse Jena), Hr. Stefan Jahn (bm|t Erfurt), Fr. Verena Dittrich (CEO von Redwave Medical), Hr. Dr. Johannes Baulmann (Medical Advisor von Redwave Medical), Hr. Chris Stockmann (CTO von Redwave Medical) und Hr. Andreas Mainka (Algorithmen Experte von Redwave Medical) nach der Beurkundung der Kapitalerhöhung. (Quelle: Redwave Medical)

Die Redwave Medical GmbH hat den Abschluss einer weiteren Finanzierungsrunde in Höhe von knapp 1 Million Euro bekannt gegeben. Der Lead-Investor beteiligungsmanagement thüringen gmbh (bm|t), der erfahrene Business Angel Dr. Gerhard Scheuch, die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung (STIFT) sowie die Sparkasse Jena Saale-Holzland investierten erneut in das auf Biosignalanalyse spezialisierte Startup. 

Der Fortschritt und die gute Entwicklungspipeline von Redwave haben schließlich nicht nur die BestandsinvestorInnen, sondern auch die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Thüringen mbH (MBG) überzeugt, die neu mit einstieg. 

Innovative Technologie für die Messung des zentralen Blutdrucks

Das eingeworbene Kapital ermöglicht dem Unternehmen weiteres Unternehmenswachstum. Dies umfasst die technische Weiterentwicklung sowie die Vermarktung und Internationalisierung des ersten bereits auf dem Markt erhältlichen Algorithmus „Antares“. 

„Antares“ ermöglicht die Messung des zentralen (aortalen) Blutdrucks und die Ermittlung des Arterienalters mittels einer herkömmlichen Oberarmmanschette. Der zentrale Blutdruck beschreibt den Druck in der Aorta. Dieser Druck wirkt unmittelbar auf das Herz sowie auf viele weitere lebenswichtige Organe. Somit ist der zentrale Blutdruck direkt verantwortlich für das Herzinfarkt- oder Schlaganfallrisiko und trägt dazu bei, den Blutdruck des Patienten genau zu bestimmen sowie eine optimale Therapie zu ermöglichen.

ExpertInnen empfehlen bereits heute, die Bluthochdrucktherapie am zentralen Blutdruck auszurichten. Mit „Antares“ bietet Redwave ein Produkt an, was diese optimale Therapie zukünftig in der breiten Anwendung möglich machen wird. 

Über die Redwave Medical GmbH

Die Redwave Medical GmbH entwickelt und vertreibt personalisierbare und intelligente „Medical Grade“ Algorithmen für die kardiovaskuläre Diagnostik und ermöglicht so integrierte Lösungen und vergleichbare Ergebnisse zwischen HomeCare und Medical Professionals. Redwave bewegt sich dabei im Bereich der Herz-Kreislauf-Diagnostik mit Fokus auf Blutdruckmessung und Pulswellenanalyse.

Über die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Thüringen mbH (MBG):

Als starker und zuverlässiger Partner bietet die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Thüringen mbH (MBG) kleinen und mittleren Unternehmen zur Gründung, Festigung oder bei Nachfolgen stille und offene Beteiligungen zur Stärkung des Eigenkapitals an. Die MBG favorisiert keine speziellen Wirtschaftszweige und stellt ihre Leistungen für verschiedene Branchen und Finanzierungszwecke dar. 

Über die beteiligungsmanagement thüringen gmbh (bm|t):

Die bm|t mit Sitz in Erfurt ist eine Tochter der Thüringer Aufbaubank und die führende Adresse für Beteiligungen in Thüringen. Die bm|t führt aktuell neun Fonds mit einem Gesamtvolumen von rund 420 Mio. EUR, die sich an innovativen Unternehmen nahezu aller Branchen und in allen Phasen der Unternehmensentwicklung – sowohl in der Gründungs- als auch in der Wachstumsphase oder in Unternehmensnachfolgesituationen beteiligen. 

Über die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT):

Die STIFT unterstützt, fördert und begleitet im Rahmen des Projekts ThEx innovativ technologieorientierte und innovative Unternehmensgründungen in Thüringen. Zudem unterstützt STIFT ausgewählte High-Tech Gründungen im Bereich der Frühphasenfinanzierung als Side-Investor. Hierbei stehen der Innovationsgrad der Gründungsidee und das unternehmerische Potenzial im Vordergrund. Der regionale Schwerpunkt von Investitionen liegt in Thüringen.

Über die Sparkasse Jena-Saale-Holzland:

Die Sparkasse ist seit 1828 in der Region verwurzelt und kennt die Wünsche und Ziele der Menschen und Unternehmen. Als größter regionaler Finanzpartner ist es der Sparkasse daher auch wichtig, für mehr Lebensqualität in der Region zu sorgen: durch die fortschreitende Digitalisierung ihrer Dienstleistungen, den Ausbau ihrer Beratungsangebote, öffentlichen Förderprogramme und Finanzierungen.

Die Förderung von Wirtschaft, Bildung, Sport und Kultur durch materielle und finanzielle Beiträge ist ebenso wichtig wie verlässliche Partnerschaften mit ihren Privat- und Firmenkunden. Deshalb wird die Sparkasse Jena-Saale-Holzland weiterhin Existenzgründungen unterstützen und damit den Boden für neue Arbeitsplätze in der Zukunft bereiten. Erst kürzlich hat die Sparkasse mit dem Business Angels Club Jena e.V. eine Plattform für die Begegnung zwischen Existenzgründern und privaten Investoren eingerichtet. Das starke regionale Know-how wird so durch eine gute Vernetzung gebündelt und soll die dynamische Gründerszene in der Region unterstützen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*